10.02.2016

Willkommen mit Mozart und Beethoven

Großes Konzert für Flüchtlinge

Heimat – neben Liebe, Freundschaft und Tod einer der zentralen Themenkomplexe, der Künstler, auch Musiker, durch die Jahrtausende zu großen Werken antrieb. Drei der großen Berliner Orchester haben auch das im Kopf und spielen am 1. März für Flüchtlinge und Helfer.

Artikel lesen
09.02.2016

Musikmachen und Hören als Austausch

Musikfest Kassel knüpft Kontakte

Das Musikfest Kassel hat Ragna Schirmer als Artist in Residence engagiert. Mit ungewöhnlichen Programmen, die über die Grenzen der klasssichen Musik hinaus gehen, und mit einem direkten Draht zum Publikum will das Musikfest Neugier wecken und stillen.

Artikel lesen
09.02.2016

Deutsche Grammophon verpflichtet den 21-Jährigen

Seong-Jin Cho dauerhaft beim gelben Label

Soeng-Jin Cho (21), im Herbst 2015 Gewinner des Internationalen Chopin-Wettbewerbs, wird nach dem Erfolg seiner ersten Live-CD für die Deutsche Grammophon nun mit seinem südkoreanischen Landsmann Myung-Whun Chung ins Studio gehen.

Artikel lesen
08.02.2016

Auch Arthaus steigert jetzt die Wiedergabequalität

Näher dran am Geschehen

Besser hören, besser sehen: Auch das für seine Opern- und Ballet-Videos bekannte Label Arthaus setzt jetzt auf die Blu-ray-Technik. "Ein Klang als wäre man live dabei", lautet das Versprechen.

Artikel lesen

06.02.2016

Festival erstmals mit Opern-Eigenproduktion

Audi-Festspiele mit vielen Stars

Die Audi Sommerkonzerte in Ingolstadt präsentieren vom 1. bis zum 27. Juli insgesamt elf Konzerte. Zum dritten Mal leitet Kent Nagano das von ihm konzipierte „Vorsprung-Festival“. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf der musikalischen Nachwuchsarbeit.

Artikel lesen
05.02.2016

Auszeichnung von Deutschlandradio Kultur

Kammerphilharmonie Bremen ist "Orchester des Jahres"

Die Kammerphilharmonie Bremen, spätestens seit den Beethoven-Konzerten und Aufnahmen mit Paavo Järvi ein Klangkörper von Weltrang, wird als erstes Ensemble von Deutschlandradio Kultur als "Orchester des Jahres" ausgezeichnet.

Artikel lesen
05.02.2016

Der Ring aus Hong Kong geht weiter

Naxos will van Zweden auch mit den New Yorkern

Das Label Naxos hat den Namen Jaap van Zweden bekannt gemacht, sowohl mit dem Orchester in Dallas auch dem in Hong Kong. Nun geht der Niederländer nach New York und das Label würde ihn auch mit seinem neuen Orchester gerne unter Vertrag nehmen.

Artikel lesen
04.02.2016

Abstand zur Bühne maximal 30 Meter

Musik geht an die weiße Haut

Die Hamburger bleiben dabei: In einem Jahr soll die Elbphilharmonie eröffnet werden. Jetzt wird ein wichtiger Zwischenschritt gemeldet: Die weiße Haut, also das Oberflächenmaterial im Inneren, das die Akustik entscheidend prägt, ist installiert.

Artikel lesen
04.02.2016

Birmingham legt Leitung in weibliche Hand

Mirga Gražinytė-Tyla eine der berümtesten Dirigentinnen der Welt

Das City of Birmingham Symphony Orchestra hat einen neuen Chef: die litauische Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla übernimmt ab September 2016 die Leitung. Reaktion des Orchesters: "Wir können es kaum erwarten, mit ihr zusammen Musik zu machen."

Artikel lesen
04.02.2016

Neue Art des Wort-Ton-Verhältnisses

Musik schafft Wissen - Wissen schafft Musik

Musik ist eine Kunst. Und eine Wissenschaft, aber keine Wissenschaft für sich. Daher wagt sich Hamburg an eine interdisziplinäre Konzert-Vortrags-Reihe, Musiker und Wissenschafler der Max-Planck-Gesellschaft nehmen das Publikum mit in ihre Welten - und treffen sich in den Köpfen der Zuhörer.

Artikel lesen
03.02.2016

Motto: Inspired by Legends

Blick zurück nach vorne

Die BMW Welt Jazz Award Matineen gehen in die nächste Runde. Dem Sieger des Wettbewerbs winken am Ende 10.000 Euro. Kooperationspartner ist der Bayerische Rundfunk.

Artikel lesen
03.02.2016

Musikszene NRW seit 1950

Musik mit Handwerkern

Heimat ist nicht auf der Landkarte ausgewiesen. Sie ist vielmehr ein Gefühl. Wenn sich dieses Gefühl durch innere oder äußere Umstände ändert, braucht man mitunter eine NEUE HEIMAT: Im Irgendwo, im Nirgendwo, in der Kultur – in der Musik.

Artikel lesen
02.02.2016

Pál Dárdai und Iván Fischer

Frau Musica in der Fankurve

Hertha BSC und das Konzerthausorchester machen gemeinsame Sache: Im Namen der Emotion versuchen sie ihre Kundengruppen in Beziehung zu setzen. Die ungarischen Chefs gehen voran.

Artikel lesen
01.02.2016

Neue App spart Bleistift und Radiergummi

Musik, serviert auf dem Tablet

Henle Urtext, eine der wichtigen Noteneditionen klassischer Musik, wird digital. Die App soll Musikern beim Üben, Proben und Spielen als wertvolles Werkzeug dienen, heißt es aus dem Verlagshaus.

Artikel lesen
01.02.2016

Rekonstruktion auf historischer Basis

Schwanensee reloaded

John Neumeier hatte es mit seinem Hamburg-Ballett Mitte der 70er Jahre getan, allerdings nur mit dem zweiten Akt. Nun bekommt Zürich eine dreiaktige Komplett-Rekonstruktion der Schwanensee-Choreografie aus dem Jahr 1895.

Artikel lesen
31.01.2016

Höchste gegenseitige Wertschätzung

Große Ehre für Eschenbach

Anlässlich einer mittlerweile 50 Jahre währenden Zusammenarbeit haben die Bamberger Symphoniker Christoph Eschenbach zu ihrem Ehrendirigenten ernannt. Er ist damit nach Eugen Jochum, Horst Stein und Herbert Blomstedt der vierte Dirigent, dem diese Auszeichnung zuteil wird.

Artikel lesen
30.01.2016

Hengelbrock: Kultur ist kein Luxus

In Karajans Namen nach Kuba

Thomas Hengelbrock ist neuer Träger des Herbert von Karajan Musikpreises. Das Preisgeld in Höhe von 50.000 fließt in die Arbeit der vom Preisträger gegründeten Balthasar-Neumann-Akademie. Die Festrede trug Klaus Maria Brandauer vor.

Artikel lesen
29.01.2016

Stimmwerck, Canterey und andere

Mit Luther ins Luther-Jahr

„So sie’s nicht singen, glauben sie es nicht“, wird Martin Luther (1483-1546) zitiert. Im Hinblick auf das 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 widmet sich die Musica Canterey Bamberg bereits 2016 zu den 15. Tagen Alter Musik Bamberg, vom 26. bis 29. Mai 2016, dem Werk Luthers und seinem Nachwirken.

 

Artikel lesen
29.01.2016

Erstmals über drei Millionen Euro vergeben

Ernst von Siemens Musikpreis an Per Nørgård

Der internationale Ernst von Siemens Musikpreis geht 2016 an den dänischen Komponisten Per Nørgård. Die Auszeichnung für ein Leben im Dienste der Musik ist mit 250.000 Euro dotiert. Der Preis wird Per Nørgård am 2. Mai 2016 im Münchner Prinzregententheater durch den Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste überreicht. Insgesamt vergibt die Ernst von Siemens Musikstiftung über drei Millionen Euro an Preis- und Fördergeldern.

Artikel lesen