Bleibt ein Münchner Musiker: Kevin John Edusei. Foto: Marco Borggreve

Bleibt ein Münchner Musiker: Kevin John Edusei. Foto: Marco Borggreve

"Angekommen in der Zukunft"

Der Vorstand des Trägervereins der Münchner Symphoniker verlängert die laufenden Verträge von Intendantin Annette Josef und Chefdirigent Kevin John Edusei um jeweils fünf Jahre. Der Vertrag von Annette Josef läuft demnach bis Ende 2020, der von Kevin John Edusei bis zum Ende der Saison 2021/22.

„Ich freue mich sehr, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem Chefdirigenten Kevin John Edusei und den Musikerinnern und Musikern der Münchner Symphoniker fortzuführen“, kommentiert Annette Josef ihre Vertragsverlängerung. Annette Josef, seit 2006 in den Funktionen Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros, Orchesterdirektorin und Stellvertreterin des Intendanten für das Orchester tätig, wurde 2013 zur Intendantin der Münchner Symphoniker berufen.

Kevin John Edusei ist seit 2014/2015 Chefdirigent der Münchner Symphoniker und konnte in kurzer Zeit durch neue programmatische Zugänge in den Konzerten mit den Münchner Symphonikern viel Aufmerksamkeit der Münchner Öffentlichkeit gewinnen. Seit der Saison 2015/16 ist er zudem Chefdirigent am Konzert Theater Bern.

"Ich empfinde es als ein großes Geschenk, die Arbeit mit den Münchner Symphonikern fortsetzen zu können. Dieses Orchester ist durch seine Lebendigkeit und Vielfältigkeit bereits jetzt in der Zukunft angekommen“, so Edusei. „Den Kurs, den Intendantin Annette Josef und ich in den vergangenen anderthalb Jahren eingeschlagen haben, werden wir fortsetzen. Die kommenden Spielzeiten werden dabei besonders im Zeichen der Entwicklung neuer Formate und der Vertiefung der künstlerischen Arbeit stehen."