Baden-Baden: Anne-Sophie Mutter im Toccarion, dem Ort für Kinder. Foto Michael Bode

Baden-Baden: Anne-Sophie Mutter im Toccarion, dem Ort für Kinder. Foto Michael Bode

Anne-Sophie Mutter in Baden-Baden

Nicht nur zur hohen Stunde der Klassikkonzerte, auch im Kinderprogramm bewegt sich Anne-Sophie Mutter sicher und schlagfertig.

Es gibt nicht viele Menschen, von denen man das mit solcher Sicherheit sagen kann: Anne-Sophie Mutter gehört zu den wirklich großen Künstlern der Gegenwart. Seit 40 Jahren steht die Geigerin im Rampenlicht des internationalen Klassikbetriebs. Kurz vor ihrem Konzert mit Lambert Orkis im Festspielhaus Baden-Baden besuchte sie die Kinder-Musik-Welt der Sigmund Kiener Stiftung, das TOCCARION. Neben dem „Walking Piano“ ist vor allem auch die Pauke beliebt bei Anne-Sophie Mutter.

Einmal einen Schlägel in die Hand nehmen und sich fühlen wie ein Schlagzeuger? „Ich wechsle das Fach“, lachte sie, während sie besonders Tremolo-Passagen und lang artikulierende Einzeltöne spielte. Stargeigerin Anne-Sophie Mutter ist Baden-Baden sehr verbunden, kurz nach der Eröffnung des TOCCARION führte sie das „Vier Jahreszeiten“-Projekt“ mit einem kleinen Kinderorchester auf, dieses Jahr war sie im Rahmen ihres 40. Bühnenjubiläums bereits zwei Mal in Baden-Baden zu hören. Am Pfingstmontag, 05. Juni 2017, um 18 Uhr kommt sie mit ihren Stipendiaten Mutter’s Virtuosi wieder zurück – dafür gibt es noch Karten.