Daniel Behle. Foto: Marco Borggreve

Daniel Behle. Foto: Marco Borggreve

Auf den Spuren großer Vorgänger

Der Tenor Daniel Behle lässt den Gefühlen freien Lauf und widmet sich der Leichten Muse, die - wie man weiß - ebenso hohe Ansprüche an künstlerischen Geschmack und technisches Können stellt wie Oper und Liedgesang.

Ob er nun tatsächlich als der „neue Fritz Wunderlich" gilt, wie der WDR verkündet, das mag mal dahingestellt sein. Auf jeden Fall ist Daniel Behle ein feiner lyrischer Tenor und tritt mit seiner vielseitigen Stimme nun in die Fußstapfen des Jahrhunderttenors Wunderlich - aber auch in die eines Tauber, Anders, Schock, Kollo und vieler anderer. Kurzum: Behle gibt ein Konzert mit beliebten Arien und Liedern. Im Konzert mit dem WDR Funkhausorchester und dem WDR Rundfunkchor am Samstag, 26.11.2016, 20.00 Uhr im Kölner Funkhaus unter der Leitung von Ehrendirigent Helmut Froschauer singt Daniel Behle Operettenhits und Evergreens vergangener Tage.