Gottlob-Frick-Medaille in Gold.

Gottlob-Frick-Medaille in Gold.

"Aus Liebe zur Musik"

Das FONO FORUM freut sich über eine besondere Anerkennung: Die Gottlob-Frick-Gesellschaft hat unser Fachmagazin und dessen Herausgeber Reiner H. Nitschke die Gottlob-Frick-Medaille in Gold verliehen.

In der kommenden Ausgabe des FONO FORUM (12/2016), die ab dem 16. November im Handel ist, berichten wir von der Verleihung der Gottlob-Frick-Medaille an unser Magazin. Damit ehren die Musikfreunde aus der Nähe von Pforzheim, die viel mehr bewahren als das Andenken an den einmaligen Bassisten Gottlob Frick, besondere Verdienste um das Musikleben und dessen Reflektion in der Öffentlichkeit.

Das große Jahrestreffen der Gottlob-Frick-Gesellschaft mit Festbankett und Galakonzert war auch in diesem Jahr wieder Treffpunkt für viele Opernsänger, die das Musikleben vergangenener Jahrzehnte mitgeprägt haben und Anziehungspunkt für viele Musikfreunde, die teils von weit her angereist waren. Der Blick des Vereins geht aber nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft. Und so stellte Ehrenpräsident Hans A. Hey in seiner Laudatio auf das FONO FORUM einige Überlegungen an, wie die klassische Musik auch im 21. Jahrhundert ihre gesellschaftliche Relevanz bewahren kann. Kritischer und unabhängiger Musikjournalismus gehört dazu - auch wenn die digitalen Zeiten für ein hochwertiges Druckerzeugnis wie das FONO FORUM so schwierig sind, dass Herausgeber Reiner H. Nitschke das Blatt nicht unter ökonomischen Gesichtspunkten führen kann, sondern einzig "aus Liebe zur Musik". In der kommenden Ausgabe lesen Sie mehr dazu.