Bayern ebnet DAB+ den Weg

Der Bayerische Rundfunk hat eine Kampagne zu DAB+, dem Radioempfang der Zukunft, gestartet. Alle Programme des BR senden Tipps zur Auswahl von Digitalradios zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk, aber auch Neuigkeiten zum Sendernetz und zum Stand des Ausbaus.

Vor allem in Bayern komme DAB+ stark in die Gänge, teilt der BR mit. Entsprechend der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sind bayernweit bereits rund 38% der verkauften Radiogeräte DAB+-fähig (DAB+ und hybrid).

BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner zur Marktpositionierung von DAB+: "Digitalradio entwickelt sich weiter positiv. Der BR ist deutschlandweit mit seinen Programmen an der Spitze. Auch die Geräte-Verkaufszahlen steigen, und in Bayern hat derzeit jedes dritte neu verkaufte Radio DAB+. Wir werden die Akzeptanz von Digitalradio und damit auch die Schritte auf dem Weg zu einer modernen Radiowelt mit unserem Marketing und den Programmaktivitäten weiter begleiten."

Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die Kampagne gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sehr erfolgreich war. Deswegen schließen sich in diesem Jahr die meisten ARD-Hörfunkprogramme der DAB+-Aktion des BR an.