Biennale in Venedig verleiht Preise

Der Komponist Salvatore Sciarrino erhält den Goldenen Löwen der Biennale Venedig für sein Lebenswerk. Ebenfalls in dieser Kategorie werden Maguy Marin im Bereich Tanz und Declan Donnellan für seine Theaterarbeit geehrt.

Sciarrino, Jahrgang 1947, in Palermo geboren, begann seine internationale Laufbahn im Jahr 1969 - auf der Biennale in Venedig. Mit zwölf Jahren hatte er zu Komponieren begonnen, mittlerweile umfasst seine Diskografie mehr als 110 CDs mit Aufnahmen seiner Werke. Seine Musik lotet die Grenzen zwischen Klang und Stille aus, ist hoch sensibel und erfordert vom Hörer größte Wachheit. Bei aller Atonalität bleibt diese Musik im Rahmen einer emotional erfassbaren, dramaturgisch geprägten Textur. Er selber verglich seine Musik einmal mit der Traumwelt. Weltweit feiert er Erfolge, u. a. mit Kompositionen für große Festivals und wichtige Radiosender und Theater.