Das Bundesjazzorchester. Foto: Deutscher Musikrat/Nico Pudimat

Das Bundesjazzorchester. Foto: Deutscher Musikrat/Nico Pudimat

Bundesjazzorchester feiert in Köln

Am Samstag, den 16. Juni 2018, feiert das Bundesjazzorchester (BuJazzO) gemeinsam mit dem amerikanischen Star-Trompeter Randy Brecker in der Kölner Philharmonie seinen 30. Geburtstag.

Die beiden künstlerischen Leiter des Bundesjazzorchesters, Jiggs Whigham und Niels Klein, präsentieren an diesem Abend in der Kölner Philharmonie am 16. Juni das BuJazzO sowohl pur als auch mit mächtiger Unterstützung durch Randy Brecker. Eine Mischung aus Jazz, Rock und Funk. 

„Ohne das BuJazzO wäre ich nicht da, wo ich heute stehe“, gestand einmal Till Brönner, ehemaliges Mitglied des Bundesjazzorchesters. Das 1988 gegründete Ensemble ist das offizielle Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland. Herausragende Nachwuchsmusiker formen gemeinsam mit renommierten Dirigenten und Dozenten einen Klangkörper mit höchstem musikalischem Anspruch.

Das BuJazzO gilt heute als ausgezeichnete Talentschmiede und Sprungbrett für erfolgreiche Musikerkarrieren. Unter den rund 900 Absolventen finden sich neben Till Brönner so herausragende Musiker wie Roger Cicero, Tom Gaebel, Matthias Schriefl, Nils Wogram, Michael Wollny und viele andere. Das BuJazzO ist aktueller Preisträger des Frankfurter Musikpreises 2018.