Das neue DCV-Präsidium (von links nach rechts: Reiner Schomburg, Regina van Dinther, Josef Offele, Claus-Peter Blaschke, Christian Wulff, Dr. Jörg Schmidt, Bernhard Schmidt, Dr. Kai Habermehl, Petra Merkel, Prof. Dr. Hans A. Frambach, Marcel Dreiling).

Das neue DCV-Präsidium (von links nach rechts: Reiner Schomburg, Regina van Dinther, Josef Offele, Claus-Peter Blaschke, Christian Wulff, Dr. Jörg Schmidt, Bernhard Schmidt, Dr. Kai Habermehl, Petra Merkel, Prof. Dr. Hans A. Frambach, Marcel Dreiling). Foto: Joanna Scheffel

Christian Wulff ist neuer Präsident

Christian Wulff ist neuer Präsident des Deutschen Chorverbands. Der Altbundespräsident wurde ohne Gegenstimmen für die nächsten vier Jahre an die Spitze des Präsidiums gewählt. Wulff tritt die Nachfolge des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Henning Scherf an, der den Verband seit 2005 geführt hat.

„Ich durfte bereits auf der ganzen Welt die Begeisterung für Chöre erleben. Egal in welchem Land, welcher Region oder Stadt – bei Chorgesang geht das Herz auf“, so Christian Wulff. „Als Präsident des Deutschen Chorverbands möchte ich gern etwas tun zur Unterstützung der Basis, der Chorleiter, der Chöre im ganzen Land. Unsere Chöre sind Teil unseres kulturellen Erbes, in ihnen spiegelt sich auch die Vielfalt unseres Landes. Sie bringen Menschen zusammen und bieten Menschen eine Heimat.“

Henning Scherf, der von der Mitgliederversammlung zum Ehrenpräsident des DCV ernannt wurde, gratuliert seinem Nachfolger: „Mit Christian Wulff wurde jemand ins Amt gewählt, der ein hervorragendes Gespür für Kontinuität und Wandel in der Gesellschaft hat und der um die integrative Kraft der Musik weiß – zwischen Alt und Jung, zwischen Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft, beruflicher Tätigkeit oder Stellung. Ich freue mich sehr, dass Christian Wulff seine Stimme zukünftig in kulturpolitischen Gesprächen und Verhandlungen für die Chormusik einsetzen will.“

Unter dem Dach des Deutschen Chorverbands (DCV) sind die Deutsche Chorjugend und 21 Mitgliedsverbände mit über einer Million singenden und fördernden Mitgliedern in rund 15.500 Chören organisiert. Zu den vom DCV regelmäßig organisierten und getragenen Projekten und Programmen zählen das Deutsche Chorfest, die chor.com, das Hauptstadtfestival Chor@Berlin, die Initiative zum Singen in Kindertagesstätten und Kindergärten Die Carusos, der Deutsche Jugendkammerchor sowie die monatliche Herausgabe des Fach- und Mitgliedermagazins Chorzeit – das Vokalmagazin.

Neben Christian Wulff wurden in das DCV-Präsidium gewählt: Claus-Peter Blaschke, Petra Merkel, Dr. Jörg Schmidt (Vizepräsidenten), Reiner Schomburg (Vizepräsident Finanzen), Marcel Dreiling (Musikbeauftragter des DCV), Josef Offele, Prof. Dr. Hans A. Frambach (Beisitzer mit Fachaufgaben). Daneben gehören Regina van Dinther (Vertreterin der Länderversammlung), Bernhard Schmidt (Musik-Vertreter der Länderversammlung) und Dr. Kai Habermehl (Vertreter der Deutschen Chorjugend) dem Präsidium an.

Das Foto zeigt das neue DCV-Präsidium (von links nach rechts: Reiner Schomburg, Regina van Dinther, Josef Offele, Claus-Peter Blaschke, Christian Wulff, Dr. Jörg Schmidt, Bernhard Schmidt, Dr. Kai Habermehl, Petra Merkel, Prof. Dr. Hans A. Frambach, Marcel Dreiling), Foto: Joanna Scheffel.