"Das wird ein Spaß!"

Da bleibt kein Klischee ungenutzt: Klassik Radio setzt (wie auch z. B. der WDR mit Daniel Hope) auf den Promi-Faktor. Bleibt einem nur übrig "gute Unterhaltung" zu wünschen.

Klassik Radio, Deutschlands meistverbreitetes Privatradio und einer der erfolgreichsten Klassik-Sender weltweit, erweitert ab dem 1. September sein Programm mit dem weltbekannten Tenor, Regisseur und Schriftsteller Rolando Villazón. Dieser wird Markenbotschafter und neues Gesicht von Klassik Radio.
 
Ab dem 3. September, jeweils sonntags um 12 Uhr, moderiert Villazón eine zweistündige Sendung.
„Ich freue mich sehr auf dieses neue Abenteuer und in meiner Sendung den Zuhörern viel wunderbare Musik nahezubringen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Das wird ein Spaß," so Rolando Villazón.
 
In „Klassik Radio Furioso – mit Rolando Villazón" präsentiert er auf seine unnachahmliche Weise seine persönliche Lieblingsklassik, Filmmusik und New Classics und garniert diese mit persönlichen Geschichten und Anekdoten.

Der für seine Vielseitigkeit bekannte Tenor ist regelmäßiger Gast an weltbekannten Staatsopern wie Berlin und München, der Mailänder Scala, dem Royal Opera House Covent Garden, der Metropolitan Opera New York oder bei den Salzburger Festspielen. Er arbeitet mit führenden Orchestern und namhaften Dirigenten wie Daniel Barenboim, Yannik Nézet-Séguin oder Ivor Bolton. Neben seiner eigenen Sendung wird er zusätzlich Chef-Kurator der Opern-Kanäle des im Herbst startenden Streaming-Dienstes ‚Klassik Radio Select'.

„Mit Rolando Villazón haben wir einen der international renommiertesten Künstler langfristig für Klassik Radio gewinnen können. Das unterstreicht den Stellenwert von Klassik Radio und die herausragende Entwicklung des Senders. Seine Sendung – davon sind wir überzeugt – wird bei unseren Fans hohe Reichweiten erzielen und neue Hörergruppen ansprechen", sagt Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG.