Die Philharmonie in Berlin. Foto: Bruns

Die Philharmonie in Berlin. Foto: Bruns

Debut von François-Xavier Roth

Der Franzose aus Baden-Württemberg, der bald zum Kölner wird, gastiert in der Abonnement-Reihe des Berliner Philharmonischen Orchesters mit Musik aus seinem Heimatland.

Der designierte Kölner Generalmusikdirektor François-Xavier Roth gibt in den Konzerten am 29. und 30. November sowie am 1. Dezember sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern. Der 1971 im französischen Neuilly-sur-Seine geborene Dirigent ist amtierender Musikdirektor des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Sein Berliner Programm gleicht einem Streifzug durch die französische Musikgeschichte: Ionisation für 13 Schlagzeuger von Edgard Varèse, die Suite aus Le Bourgeois gentilhomme von Jean-Baptiste Lully, Les Nuits d’été für Sopran und Orchester von Hector Berlioz mit Anna Catarina Antonacci als Solistin, die Première Suite d'orchestre von Claude Debussy und schließlich Maurice Ravels La Valse.