DMV Best Edition Logo

DMV Best Edition Logo

Deutscher Musikeditionspreis

Mit dem Deutschen Musikeditionspreis „Best Edition" werden zwölf Publikationen ausgezeichnet. Erstmalig wird ein Sonderpreis für „Musik im sozialen Kontext" vergeben.

Vom barrierefreien Musizieren über Faksimiles, einem Kindermusical bis zur DVD mit den Orchesterproben des zeitgenössischen Komponisten Helmut Lachenmann – so groß war die Vielfalt unter den 80 Einreichungen zum diesjährigen Musikeditionspreis „Best Edition" des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV). Die sechsköpfige Jury hatte es nicht einfach, die Preisträger zu küren, wählte aber nach ausgiebigen Diskussionen zwölf Publikationen aus, die sich ab heute mit dem Gütesiegel „Best Edition" schmücken dürfen.  

Prof. Dr. Dörte Schmidt, diesjährige Vorsitzende der Jury: „Unter den zahlreichen Einreichungen, deren besondere Qualität sich in der produktiven Zusammenarbeit zwischen Verlagen und Autoren zeigt, diejenigen zu finden, die herausragen, ist ebenso anregend wie schwierig. Gerade die Vielfalt, die das Gelingen solcher Zusammenarbeit hervorbringt, macht den Preis so interessant."  

Neu ist in diesem Jahr der Sonderpreis für „Musik im sozialen Kontext". Damit sollen Ideen und Publikationen ausgezeichnet werden, bei denen die Musik als Mittler zwischen Kulturen oder gesellschaftlichen Gruppen die Hauptrolle spielt. Erster Preisträger dieses Sonderpreises ist der Hermann Veeh-Verlag mit den speziellen Notenausgaben für die sogenannte Veeh-Harfe, die barrierefreies Musizieren ermöglicht.  

Clemens Scheuch, Vorsitzender des Ausschusses für E-Musik im DMV: „Die Anzahl der Einreichungen zeugt erneut von der Bedeutung der Auszeichnung „Best Edition" und der über die Grenzen hinaus bekannten Qualität der deutschen Musikverlage. Ich danke der Jury für die Arbeit, die sie ehrenamtlich geleistet hat."

Mit dem Deutschen Musikeditionspreis „BEST EDITION" würdigt der DMV seit 1991 die editorische Leistung der deutschen Musikverleger. Er wird für herausragende Qualität bei den Notenausgaben und Musikbüchern verliehen. DMV-Präsident Dr. Axel Sikorski: „Der Verband und seine rund 350 Mitgliedsverlage würdigen damit in Zeiten der Nivellierung kultureller Leistungen und des Überhandnehmens von billigen Vervielfältigungen besondere editorische Leistungen."

www.dmv-online.com