Das Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Foto: BR/Stadt Bayreuth

Das Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Foto: BR/Stadt Bayreuth

Die Bayreuther Festspiele im Home-Auditorium

Der Eröffnungsabend der Bayreuther Festspiele 2017 wird am 25. Juli live auf BR-Klassik im Radio und per Video-Livestream übertragen. Ausstrahlungen der Fernsehfassung folgen in 3sat und ARD-alpha.

Die Richard-Wagner-Festspiele auf dem Grünen Hügel von Bayreuth eröffnen in diesem Jahr mit der Premiere der „Meistersinger von Nürnberg“, Regie führt erstmals Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper in Berlin.

BR-Klassik überträgt im Hörfunk bereits ab 15.05 Uhr live vom Grünen Hügel ein Festspielmagazin mit Informationen, Live-Gesprächen und Eindrücken von den Proben. Im Video-Livestream ist die Eröffnung ab 16.00 Uhr auf br-klassik.de/concert deutschlandweit im Internet mit zu erleben.

In 3sat wird eine Fernsehfassung am Freitag, 28. Juli um 20.15 Uhr ausgestrahlt, ARD-alpha wiederholt die Sendung am Sonntag, 30. Juli, ebenfalls zur Primetime um 20.15 Uhr.    

Barrie Kosky gibt mit den „Meistersingern“ sein Debüt in Bayreuth. Am Pult steht Philippe Jordan, Musikalischer Direktor der Opéra National de Paris. Er hat bereits 2012 mit der Leitung des „Parsifal“ auf dem Grünen Hügel auf sich aufmerksam gemacht.    

Die Besetzung: Michael Volle singt den Sachs, Günther Groissböck den Pogner, Klaus Florian Vogt den Stolzing, Daniel Behle den David und Anne Schwanewilms singt Eva.