Maria Callas. Foto: Ullstein

Maria Callas. Foto: Ullstein

Die Callas und die anderen

Legendäre Stimmen bietet der Fernsehsender Arte dem Publikum des Pantoffelkinos und spannt dabei einen Bogen von Volkssänger Pavarotti bis zu den göttlichen Wahrheitsstimmen der Callas und Billie Holliday.

Eine Übersicht über das Programm für Stimmfreunde aus Klassik und Jazz zeigt: Ohne Aufzeichnungsgerät oder Schlafstörungen wird man manches Juwel verpassen. Zumindest aber sind hier die Gebühren einnmal gut angelegt:


Sonntag, 3. September 2017 um 17.15 Uhr: Pavarotti, ein Sänger für das Volk

Dokumentation von Rene-Jean Bouyer, Frankreich 2017, 52 Min., Erstausstrahlung

 

Vom Meistertenor zur Pop-Ikone: Am 6. September 2017 begeht die Musikwelt den 10. Todestag von Luciano Pavarotti, dem populärsten aller Opern-Tenöre. Was war das Geheimnis seines Erfolgs? Wie schaffte es Pavarotti, die Oper volkstauglich zu machen? Freunde, Wegbegleiter und Kollegen des Stimmwunders aus Modena kommen zu Wort. Mit dabei Plácido Domingo, Ruggero Raimondi und Sting.

 

Sonntag, 3. September 2017 um 18.10 Uhr: Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit

Dokumentation von John Walker, Deutschland 2013, 59 Min.

Er war der populärste Klassikkünstler in der Geschichte der Schallplatte, mit dem Konzert der „Drei Tenöre“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 erreichte er weltweit annähernd eine Milliarde Zuschauer. „Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit“ lässt die spektakulärsten und bewegendsten Momente einer einzigartigen Sängerkarriere Revue passieren.

 

Sonntag, 10. September 2017 um 18.20 Uhr: Maria Callas als Tosca (1964)

Konzert, Fernsehregie: Holger Preusse, Erstausstrahlung

Maria Callas: Diva und Stilikone. Eine der größten Opernsängerinnen aller Zeiten. 1964 scheint ihre Karriere am Ende: Nicht mehr ihr Gesang beherrscht die Schlagzeilen, sondern Skandale um die Affäre mit dem Milliardär Aristoteles Onassis. Doch ein epochaler Auftritt straft alle Kritiker Lügen. Die Dokumentation stellt das Konzert in den Mittelpunkt und kommentiert die Ereignisse mit dem Blick von heute.

 

Sonntag, 10. September 2017 um 23.50 Uhr: Wagner-Legende Waltraud Meier "Adieu Kundry, Adieu Isolde"
Kulturdokumentation von Annette Schreier, Erstausstrahlung

Waltraud Meier gilt als eine der bedeutendsten Wagner-Interpretinnen. Doch nun lässt sie die beiden Partien hinter sich, mit denen sie Operngeschichte geschrieben hat: Kundry und Isolde. Offen schildert die Sängerin in der Dokumentation, was es für sie bedeutet, ihre Glanzfiguren Stück um Stück loszulassen. Mit dem Rollenabschied endet ein wichtiger Abschnitt im Leben einer großen Künstlerin, die selbst aber sagt: „Für jeden Verlust gibt es einen neuen Gewinn.“

 

Sonntag, 10. September 2017 um 00.40 Uhr: Maria Callas singt Tosca, Akt 2 - Aufzeichung im Royal Opera House, Covent Garden 1964

Regie: Franco Zeffirelli

Ein Highlight für Fans der Opern-Ikone Maria Callas: ihr Auftritt als Tosca im Royal Opera House in Covent Garden im Februar 1964 unter der Regie von Franco Zeffirelli. Aufgezeichnet wurde einzig der zweite Akt, eine Sternstunde der Operngeschichte. ARTE strahlt die digital restaurierte Fassung in ganzer Länge aus – dies in Ergänzung zur Konzert-Doku vom selben Abend, 18.15 Uhr.

 

Sonntag, 17. September 2017 um 18.25 Uhr: Angela Gheorghiu singt Puccini, Verdi ...

Konzert, Deutschland 2015, 43 Min.

Starsopranistin Angela Gheorghiu in einem glanzvollen Konzert aus dem Festspielhaus Baden-Baden: Unter der musikalischen Leitung von Tiberiu Soare und in Begleitung der Deutschen Radio Philharmonie gibt sie unter anderem Werke von Tschaikowsky, Puccini, Verdi, Strauss und Bizet.

 

Sonntag, 17. September 2017 um 01.10 Uhr: Billie Holiday - A Sensation

Dokumentation von Katja Duregger, Deutschland 2014, 52 Min.

Über Billie Holiday, eine der größten Jazz-Sängerinnen des letzten Jahrhunderts, wurde unendlich viel spekuliert. Meist wird sie als Opfer von Drogen, Männern oder ihrer Hautfarbe dargestellt. Die Dokumentation nimmt einige zentrale Aussagen der Menschen, die Billie Holiday kannten, als Basis, um ein authentisches Bild von ihrer Person, ihrer Musik und ihrem Leben entstehen zu lassen.

 

Sonntag, 17. September 2017 um 02.00 Uhr: Gala-Abend an der Opéra Bastille

Frankreich 2016, 72 Min.

Einmaliger Gala-Abend aus der Pariser Opéra Bastille: Die Ausnahmesolisten Sondra Radvanovsky, Anita Rachvelishvili und Aleksandrs Antonenko bieten eine Auswahl berühmter Arien aus Opern von Verdi, Bizet, Puccini, Saint-Saëns und Bellini dar. Begleitet werden sie vom Orchester und den Chören der Pariser Oper unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan.

 

Sonntag, 24. September 2017 um 18.25 Uhr: Gala - Joyce DiDonato

Konzert, Frankreich 2017, 43 Min., Erstausstrahlung

Auf Terror reagieren manche Menschen mit Schweigen, andere wieder müssen ihren Emotionen Ausdruck verleihen. Die Mezzosopranistin Joyce DiDonato haben die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris dazu veranlasst, auf einem Album Barockmusikwerke von Händel bis Purcell zu versammeln, in denen es um Krieg und Frieden geht. Ihr engagiertes Projekt „In War & Peace, Harmony through Music“ will den Hörer dazu ermutigen, in einer Welt voller Chaos und Gewalt nach Frieden zu suchen.