Das Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Foto: BR/Stadt Bayreuth

Das Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Foto: BR/Stadt Bayreuth

Die Festspiele sind eröffnet

Nicht nur der Gruß an Cousine Nike von Katharina Wagner, auch die Vorschau auf die Saison 2018 bot Überraschungen auf dem Grünen Hügel. Domingo darf dort dirigieren und Roberto Alagna singt den Lohengrin! Schade, dass Margot Werner das nicht mehr kommentieren kann ...

Katharina Wagner, so berichten die Festspiele daselbst im stabreimhaften worldweiten Web, "nutzte die Eröffnungspressekonferenz der diesjährigen Festspiele, um bereits einen Blick auf die Saison 2018 zu werfen: Christian Thielemann dirigiert, Yuval Sharon inszeniert in der Ausstattung von Neo Rauch & Rosa Loy den “Lohengrin”. Anja Harteros (Elsa) und Roberto Alagna (Lohengrin) werden in dieser Produktion genauso zu erleben sein wie Waltraud Meier (Ortrud), Georg Zeppenfeld (König Heinrich) und Tomasz Konieczny (Telramund). Außerdem gibt es in der Ring-freien Saison noch drei Einzelvorstellungen der “Walküre” (Regie Frank Castorf), am Pult steht Hügel-Rückkehrer Placido Domingo." Heute war aber erstmal die Meistersinger-Premiere 2017 dran, inszeniert von Barrie Kosky, übertragen vom Bayerischen Rundfunk.