RIAS Kammerchor. Foto: Matthias Heyde

RIAS Kammerchor. Foto: Matthias Heyde

Erste Saison mit Justin Doyle

Die Berliner Konzertsaison des RIAS Kammerchors endete mit der Aufführung von Haydns Cäcilienmesse im Konzerthaus Berlin. Der Mitschnitt des Konzerts mit Chefdirigent Justin Doyle und der Akademie für Alte Musik Berlin wird im Frühjahr 2019 bei harmonia mundi erscheinen.

RIAS-Chordirektor Bernhard Heß bilanziert: „Mit diesem Höhepunkt geht eine ausgesprochen erfolgreiche erste Konzertsaison mit Justin Doyle zu Ende. Die durchschnittliche Auslastung der selbst veranstalteten Berliner Konzerte lag bei über 88 %, der höchste Wert seit sieben Jahren. Wir freuen uns, dass wir auch mit unseren wunderbaren Partnerensembles, aber vor allem auch mit unserer programmatischen Vielfalt so ein breites Publikum erreichen." 

Internationale Auszeichnungen krönen die erfolgreiche Konzertsaison 2017–18 des RIAS Kammerchors: Die Einspielung der Missa solemnis von Anton Bruckner mit der Akademie für Alte Musik Berlin und Łukasz Borowicz bei Accentus erhielt den Diapason d'Or des gleichnamigen französischen Magazins. Das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart in der Fassung Süßmayr/Dutron 2016 mit dem Freiburger Barockorchester und René Jacobs, bei harmonia mundi erschienen, erhielt die Auszeichnungen Choc de Classica, ffff de Télerama und wurde zur besten Klassik-CD Belgiens von Radio Klara gekürt.

Das Requiem von Tigran Mansurian mit dem Münchener Kammerorchester und Alexander Liebreich wiederum wurde mit dem ICMA 2018 ausgezeichnet. Zum Saisonabschluss reist der RIAS Kammerchor mit dem Chamber Orchestra of Europe und Yannick Nézet-Séguin für drei Aufführungen von Mozarts Zauberflöte am 8., 11. und 14. Juli zu den Sommerfestspielen Baden-Baden und anschließend zum Schweizer Verbier Festival. Dort erwarten die Sängerinnen und Sänger drei verschiedene Konzertprogramme: Joseph Haydns Die Schöpfung, Gabriel Faurés Requiem sowie Georg Friedrich Händels Hallelujah-Chor aus dem Messiah. Die Berliner Konzertsaison 2018–19 beginnt am 20. September mit dem ersten Forumkonzert „Zwischen Traum und Wirklichkeit" und Werken von Claudio Monteverdi und Wolfgang Rihm im Zentrum für Kunst und Urbanistik. Das erste Abonnementkonzert der kommenden Saison, das zugleich den 70. Gründungstag des Chores markiert, findet am 17. Oktober 2018 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt.