Mephisto à la Boito: Erwin Schrott. Foto: Fabrice dall'Anese

Mephisto à la Boito: Erwin Schrott. Foto: Fabrice dall'Anese

Erwin Schrott - der Teufel tanzt Tango

Der Bassbariton-Star singt den Mefistofele in Arrigo Boitos Umsetzung des Faust-Stoffs. Und er tritt mit einer Combo als Tango-Sänger auf. Da kommen Frühlingsgefühle auf in Baden-Baden.

Die Pfingstfestspiele in Baden-Baden locken 2016 mit einer Neuinszenierung der Oper „Mefistofele“ von Arrigo Boito. Stefan Soltesz dirigiert und Philipp Himmelmann inszeniert die Oper, die einen kleinen „Faust“-Zyklus im Festspielhaus Baden-Baden beendet. 2014 war zu Pfingsten Gounods „Faust“ zu sehen, 2015 erklangen zwei konzertante Aufführung der „Damnation de Faust“ (Berlioz) unter der Leitung von Sir Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern. Die Reihe wird also fortgesetzt.

Vom 13. bis 20. Mai 2016 sind nun wieder Weltklasse-Orchester und namhafte Solisten in Baden-Baden zu Gast. Es singen und spielen unter anderem die Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das Budapest Festival Orchestra. Bassbariton Erwin Schrott wird als Mefistofele zu erleben sein, Charles Castronovo singt den Faust. In weitere Konzerten gastieren unter anderem Alison Balsom (Trompete) und Daniel Hope (Violine).