So spaziert der Barbier von Sevilla in Lübeck über die Bühne. Bild: Comic von Joshua Held

So spaziert der Barbier von Sevilla in Lübeck über die Bühne. Bild: Comic von Joshua Held

Figaro, der Comic-Held

Die zweite Kooperation der Theater in Lübeck und Kiel mit der Fondazione Arena di Verona bringt wieder einen Rossini mit animierten Zeichentrick-Figuren auf die Bühne.

Nach dem Erfolg der »Reise nach Reims« kehren Regisseur Pier Francesco Maestrini und Comiczeichner Joshua Held nach Lübeck zurück, um das Publikum mit Rossinis Komischer Oper »Der Barbier von Sevilla« erneut in eine vor Witz sprühende Zeichentrickwelt zu entführen: Am 26. Januar hat Rossinis bis heute erfolgreichste Oper unter der musikalischen Leitung von Ryusuke Numajiri am Theater Lübeck im Großen Haus Premiere. Die groß angelegte Produktion ist die Fortführung der zweiteiligen Kooperation Lübecks mit dem Theater Kiel und der Fondazione Arena di Verona.