Leo Brouwer. Foto: Kike Barona/OfB

Leo Brouwer. Foto: Kike Barona/OfB

Film- und Konzertabend

Der Gitarrist, Dirigent und Komponist Leo Brouwer ist zu Gast in München. Zu Ehren seines 80. Geburtstags richtet die Hochschule in Kooperation mit dem Instituto Cervantes München im Gasteig einen Abend unter dem Titel »Paisaje cubano con fiesta« aus.

Eine Geburtstagsfeier als Hommage an das künstlerische Wirken Leo Brouwers gibt es am Dienstag, 11. Dezember, in München. Der Musiker ist anwesend und wird an einem Podiumsgespräch im Rahmen der Veranstaltung teilnehmen. Der Abend beginnt um 18:00 Uhr im Carl-Orff-Saal im Gasteig mit der Vorführung des Films »La muerte de un burócrata« aus dem Jahr 1966 (Regie: Tomás Gutiérrez Alea), für den Brouwer die Musik komponierte. Danach findet ab 20:00 Uhr in derselben Spielstätte ein Konzert statt, in dem Solo- und Kammermusik sowie Orchesterwerke des Kubaners zur Aufführung kommen. Der vielfach ausgezeichnete Leo Brouwer (geboren 1939 in Havanna) ist einer der namhaftesten zeitgenössischen Komponisten Lateinamerikas. Er zeichnet außerdem für die Musik zu erfolgreichen Filmen wie »Bittersüße Schokolade« (1992) und »Dem Himmel so nah« (1995) verantwortlich.