Der Aydin Gün Förderpreis 2016 geht an den Marimbaspieler Elman Mecid. Foto: Instanbul Foundation for Culture and Arts

Der Aydin Gün Förderpreis 2016 geht an den Marimbaspieler Elman Mecid. Foto: Instanbul Foundation for Culture and Arts

Förderpreis für junge Virtuosen

Sie studieren im Ausland und bauen dort auch ihre Laufbahnen auf. Doch nicht zuletzt durch den Aydin Gün Förderpreis bleiben die jungen Musiker auch ihrer türkischen Heimat verbunden. Nun hat ein Marimbaspieler den Förderpreis erhalten.

Gute Nachrichten aus der Türkei, die dazu noch das Zusammenspiel morgen- und abendländischer Kultur zu befördern geeignet sind, haben leider Seltenheitswert bekommen. Die Istanbul Foundation for Culture and Arts (IKSV) kann jetzt mit einer Meldung aufwarten, die das Flämmlein der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander nährt: Die IKSV hat zum fünften Mal seit 2012 den Aydin Gün Förderpreis vergeben, der mit 15.000 Türkischen Lira dotiert ist (nach aktuellem, stark gefallenem Kurs sind das umgerechnet rund 4.000 Euro).

Der Preis geht an den 1996 in Ankara geborenen Marimbaspieler Elman Mecid, der aktuell an der Hamburger Musikhochschule studiert. Es ist nicht der erste Preis für den jungen Musiker, der bereits in Deutschland, Bulgarien, Russland, Italien und Spanien erfolgreich an Wettbewerben teilnahm. Mecid tritt sowohl als Solist, als auch als Mitglied von Ensembles und Orchestern auf.

Der Aydin Gün Förderpreis richtet sich an Musiker aller Instrumente, an Sänger sowie Komponisten und Dirigenten gleichermaßen, die jünger als 29 Jahre sind. Der Jury gehören Musiker und Musikmanager an. Vorgänger von Elman Mecid als Preisträger waren im Jahr 2012 die Geigerin Hande Küden, die im vergangenen Jahr in das Jugendprogramm der Berliner Philharmoniker aufgenommen wurde. Ihr folgte der 1995 geborene Cellist Cansin Kara, der in München studiert. 2014 erhielt Kontrabassist Salih Emre Sahin den Förderpreis. Er studiert in London an der Royal Music Academy. Emre Engin, der 2015 durch die Stiftung geförderte Musiker, studierte in der Klasse von Pinchas Zukerman an der Manhattan School of Music und ist Gründungsmitglied des Nomad Ensemble.

Aydin Gün (1917 - 2007) war ein Förderer vor allem der Oper in der Türkei und gehörte zu den Stiftern der Musiktheater in Ankara und Istanbul. 20 Jahre lang war er der künstlerische Direktor des Internationalen Istanbul Festivals. Zudem unterstützte er auch die Ausstellungen zeitgenössischer Bildender Kunst in der Türkei.