Mit fast 80 steigt Franz Grundheber im April in die Leipziger Inszenierung der Frau ohne Schatten ein. Foto: Kirsten Nijhof

Mit fast 80 steigt Franz Grundheber im April in die Leipziger Inszenierung der Frau ohne Schatten ein. Foto: Kirsten Nijhof

Franz Grundheber: Legende bei der Arbeit

"What is a legend?", fragte einst die Callas. Das Publikum komme nicht, bloß um einer Legende zu applaudieren. Nein, es will Persönlichkeiten erleben. In Hamburg gibt es dazu nun beste Gelegenheiten.

Die Staatsoper Hamburg hat ein neues Format in der opera stabile: Am 13. Februar 2017 startet unter dem Titel "Legenden der Oper" eine neue Gesprächsreihe für Opernliebhaber. Der erste Gast ist den Hamburgern lange und bestens bekannt, Kammersänger Franz Grundheber, der 2017 nicht nur einen runden Geburtstag feiert (er wird im September 80) sondern zuvor im laufenden Jahr sein 50. Bühnenjubiläum beging. Grundheber ist aber mehr als eine Legende: Er ist immer noch höchst aktiver Sänger und singt im April 2017 in Leipzig den Barak in die Frau ohne Schatten von Richard Strauss - eine extrem kräftezehrende dramatische Baritonrolle.

Legenden der Oper ist eine Gesprächsreihe in lockerer Folge. Nach dem Auftakt am 13. Februar ist der nächste Abend mit Legenden der Oper am 15. Mai 2017. Zu Gast wird dann Edda Moser sein. Moderiert werden die Veranstaltungen von Hans-Jürgen Mende.