Wollny-Trio. Foto: Jörg Steinmetz

Wollny-Trio. Foto: Jörg Steinmetz

German Jazz Gold Award für Michael Wollny

Produzent und ACT Chef Siggi Loch überreichte die Auszeichnung im Rahmen des Abschlusskonzertes der gefeierten Karsten Jahnke JazzNights Tour in der Hamburger Laeiszhalle.

Der Produzent und ACT Chef Siggi Loch überreichte Michael Wollny den German Jazz Gold Award im Rahmen des Abschlusskonzertes der gefeierten Karsten Jahnke JazzNights Tour in der Hamburger Laeiszhalle.

Nur knapp vier Wochen nach Erscheinen hat das Album „Nachtfahrten“ von Michael Wollny diesen  Preis erhalten und gehört damit zu den erfolgreichsten Jazzproduktionen 2015.

Die durchweg von sehr positiven Publikums- und Pressereaktionen begleitete Tour markiert endgültig Michael Wollnys Schritt auf die großen Konzertbühnen des Landes. Und auch international, besonders in Großbritannien und Frankreich, erntet „Nachtfahrten“ begeisterte Reaktionen.

„Michael Wollny ist endgültig in der musikalischen Weltklasse angekommen“, schreibt etwa das Hamburger Abendblatt.  Und die Süddeutsche Zeitung sagt: „Großartige, aufwühlende Musik.“ Als eines der großartigsten Piano-Trios bezeichnete der britische Guardian die Formation um Wollny. Und auch die französische Presse ist voll des Lobs. Deutschland hat einen hochkarätigen Exportschlager des Jazz mehr.