Poster für das Europa-Fest des Jazz in Bukarest. Poster von Bogdan Voiculescu

Poster für das Europa-Fest des Jazz in Bukarest. Poster von Bogdan Voiculescu

Globalisierung des Individuellen

Wenn die Jazz-Landkarte Richtung Osten entrollt wird, dann sticht der Name der rumänischen Hauptstadt ins Auge: Auch in diesem Jahr ist Bukarest wieder Anziehungspunkt für die Szene.

Die britische BBC rechnet den Internationalen Jazz-Wettbewerb in Bukarest zu einem der drei wichtigsten in Europa. Fest steht: Innerhalb der weltweiten Szene hat sich das Ereignis in der rumänischen Hauptstadt einen guten Ruf erworben. Vom 13. bis 20. Mai dieses Jahres werden 22 Formationen aus ebenso vielen Ländern ihre Musik vorstellen und um den Preis wetteifern. Das Jazzfestival steht dabei in einem noch größeren Kontext: Denn ab 11. Mai treffen sich rund 300 Künstler aus 45 Ländern auch aus den Bereichen Klassik, Blues und Pop. Neben Wettbewerben gibt es auch Workshops, Meisterkurse und natürlich Konzerte. Weitere Informationen gibt es auf der sehr gut gemachten Internetseite

jazzcompetition.ro