Chaya Czernowin. Foto: Zvia Fridman

Chaya Czernowin. Foto: Zvia Fridman

Heidelberger Künstlerinnenpreis

Das Philharmonische Konzert am 24. Februar 2016 in der Stadthalle Heidelberg mit der Verleihung des Heidelberger Künstlerinnenpreises 2016 an Chaya Czernowin wurde vom Deutschlandfunk aufgezeichnet. Der Sendetermin dieser Aufzeichnung ist am Sonntag, 07. August 2016, um 21.05 Uhr.

Der Heidelberger Künstlerinnenpreis, der ausschließlich komponierenden Frauen zugesprochen wird, existiert seit 1987. In diesem Jahr wurde er zum 25. Mal vergeben: die israelisch-amerikanische Komponistin Chaya Czernowin erhielt 2016 die Würdigung. Seit nunmehr zehn Jahren wird zur Preisverleihung im Rahmen eines Philharmonischen Konzerts ein symphonisches Werk der jeweiligen Preisträgerin aufgeführt. Der Medienpartner Deutschlandfunk zeichnet diese Konzerte in der Stadthalle Heidelberg auf. Auf dem Programm stand im Februar 2016 Chernowins „White Wind Waiting“ für Gitarre und Orchester, worin die diesjährige Preisträgerin klangsinnlich über Erwartung und Erinnerung reflektiert. Solist war der Schweizer Gitarrist Stephan Schmidt. Weiterhin war ein Werk von Johannes Kalitzke, Komponist für Heidelberg 2016, der auch die Musikalische Leitung des Abends innehatte, die „Vier Toteninseln“ (2002) zu hören. Der Kölner Musikjournalist und Musikwissenschaftler Egbert Hiller übernimmt die Moderation der Sendung.