Jana Baumeister hat den Bundeswettbewerb Gesang gewonnen. Foto: Björn Hadem

Jana Baumeister hat den Bundeswettbewerb Gesang gewonnen. Foto: Björn Hadem

"Ich hatte jede Menge Spaß"

Jana Baumeister, 28-jährige Sopranistin, die seit zwei Jahren in Darmstadt engagiert ist, hat den Bundeswettbewerb Gesang gewonnen. Zu den ersten Gratulanten zählte ihr Arbeitgeber.

Für Intendant Karsten Wiegand und das Staatstheater Darmstadt gibt es Grund zur Freude: Die Sopranistin Jana Baumeister hat den diesjährigen Bundeswettbewerb Gesang gewonnen. Die 28-Jährige, die seit der Spielzeit 2014|2015 festes Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt ist, erhielt den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis und den Sonderpreis der Leipziger Bach-Stiftung für Konzertengagements, teilten die Veranstalter mit. „Ich freue mich riesig und hatte jede Menge Spaß“, kommentiert Baumeister ihre Auszeichnung.

Beim Finalkonzert in der Berliner Staatsoper im Schiller-Theater traten zwölf Teilnehmer an. Sie hatten sich unter 250 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 22 und 30 Jahren qualifiziert. Der Bundeswettbewerb Gesang Berlin wurde in diesem Jahr zum 45. Mal ausgerichtet. Er findet jährlich abwechselnd in den Kategorien Oper/Operette/Konzert sowie Musical/Chanson statt. Zu den bisherigen Preisträgern zählen heute renommierte Künstler wie Christine Schäfer, Mojca Erdmann und Thomas Quasthoff.

Jana Baumeister überzeugte die Jury in der Finalrunde mit einer Arie der Pamina aus der „Zauberflöte“.
Für die Spielzeit 2017|2018 ist eine Neuinszenierung der „Zauberflöte“ am Staatstheater Darmstadt geplant, in der Jana Baumeister diese Partie übernehmen wird.

Derzeit ist Jana Baumeister am Staatstheater Darmstadt als Despina in Cosí fan tutte, als Gretel in  und als Frasquita in Carmen zu sehen.