Im Osten einiges Neues

Das IMPULS Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt findet zum zehnten Mal statt. Alle Orchester des Bundeslandes machen mit. Und viele Musiker mehr.

Das 10. Impuls-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt vom 11. Oktober bis 19. November 2017 steht unter dem holländischen Motto „Volharding“. Damit greift es nicht nur die gleichnamige Komposition des Holländers Louis Andriessen auf, die im Jubiläumsjahr des Festivals erklingen wird, sondern gibt eine Ahnung auf das vielfältige, hoch aktuelle Programm des Festivals. Denn „Volharding“ bedeutet nicht nur „Standhaftigkeit“ und „Durchsetzungsfähigkeit“, sondern ist auch der Begriff für „dranbleiben“.

2017 gibt auch Anlass zurückzublicken auf 10 Jahre Neue Musik in Sachsen-Anhalt.
Die glanzvolle Zeit der Barock- und Bauhausära prägen die kulturelle Landschaft Sachsen-Anhalts. Um musikalische Weichen auch für die Zukunft zu stellen, entstand 2007 das IMPULS Festival für Neue Musik. Der unkonventionelle Satz des niederländischen Intendanten Hans Rotman „Neue Musik lecker machen“ sowie die vielen besonderen Konzertformate und die Jugendprojekte weckten zunehmend Interesse und Aufmerksamkeit.

Seit seiner Gründung setzt IMPULS auf den Aufbau eines Netzwerkes mit den eigenen Orchestern im Bundesland, den MDR-Klangkörpern, Schulen und dem Bauhaus Dessau. Inzwischen haben alle Orchester des Bundeslandes IMPULS-Konzerte und damit Neue Musik sogar ihre festen ABO-Reihen aufgenommen. Damit hat das Musikland Sachsen-Anhalt mit IMPULS ein Alleinstellungsmerkmal bekommen.

In den vergangenen neun Festivals konnte das Netzwerk mit Hilfe der Basisfinanzierung des Kultusministeriums und zahlreicher Sponsoren erfolgreich in der Region verankert werden.

Internationale Vernetzung und damit eine weitere Ausstrahlung erreicht das Festival unter anderem mit seiner Fokussierung auf Initiativen in Sachsen-Anhalt wie der Ausbau die IMPULS-Masterclasses am Bauhaus Dessau für junge Dirigenten, Komponisten und Instrumentalisten. Die Förderung dieser jungen Künstler soll ihnen ein Sprungbrett innerhalb des eigenen Netzwerkes von Orchestern und Theatern in Sachsen-Anhalt, aber auch für die internationale Musikszene bieten. So bekommt das Musikland auch ohne eigene Hochschule für Musik eine hoch attraktive und praxisorientierte Werkstatt für den professionellen Nachwuchs.

Impuls 2017 präsentiert ca. 30 Veranstaltungen in Halle, Dessau, Magdeburg, Halberstadt, Quedlinburg, Wernigerode und darüber hinaus in Leipzig und Berlin in Zusammenarbeit mit der Landesvertretung Berlin und dem Deutsch-Französischen Fonds für zeitgenössische Musik. Es erklingen 13 Uraufführungen, davon 9 Impuls-Auftragskompositionen, sowie 2 Deutsche Erstaufführungen.

Darüber hinaus widmen sich besonders die Masterclasses für junge Dirigenten und Komponisten mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 7 Ländern dem internationalen musikalischen Nachwuchs.

Außerdem stehen 2017 die junge Dresdener Geigerin und Preisträgerin der Rust-Preis
der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Charlotte Thiele, der irakische Komponist Cya Bazzaz, IMPULS-Preisträger der Orchesterwerkstatt junger Komponisten Halberstadt, und die chinesische Komponistin Leyan Zhang aus der Bauhaus-Masterclass 2016 bei der Förderung von jungem Talent im Mittelpunkt.