Jurymitglied Aaron Goldberg und die zwei Gewinner der International Jazz Piano Competition. Foto: Manuel Zingg

Jurymitglied Aaron Goldberg und die zwei Gewinner der International Jazz Piano Competition. Foto: Manuel Zingg

Inspirierende Langnau Jazz Nights

Mit über 2100 Besuchern der Konzerte in der Kupferschmiede war die 28. Ausgabe zugleich die erfolgreichste in der Geschichte der Langnau Jazz Nights. Elf Konzerte und über 50 Musikerinnen und Musiker zeigten eindrücklich, wie vielfältig das Spektrum des Jazz ist.

Steve Coleman und Brad Mehldau zählen bereits zu den wichtigen Figuren in der Geschichte des Jazz und überzeugten mit ihren Konzerten. Für Überraschungen sorgten das neue Quartett des umtriebigen und vielseitigen Bassisten Christian McBride sowie der Auftritt des Kollektivs Endangered Blood um den Schlagzeuger Jim Black. Auch das Projekt Henry der in Zürich lebenden Saxofonistin Nicole Johänntgen überzeugte das Publikum in der ausverkauften Kupferschmiede. Einen fulminanten und ebenso überraschenden Abschluss bot Malika Tirolien mit Bokanté und ihrem ansteckenden Mix aus World Music, Groove und Jazz.

Auch wenn es schwierig ist sich für ein Konzert zu entscheiden, für Festivalleiter Walter Schmocker ist das Konzert von Billy Hart und seinem Quartett das persönliche Highlight des diesjährigen Festivals. Schmocker spielte als Bassist in den 90er-Jahren oft mit dem US-Schlagzeuger und die zwei verbindet eine langjährige Freundschaft. Auf dem Viehmarktplatz waren beim Internationalen Junior Jazz Meeting junge Nachwuchsbands aus fünf Nationen zu hören.

Knapp 90 Musikerinnen und Musiker besuchten in diesem Jahr die Workshop-Angebote und bildeten sich bei den 15 Dozierenden aus den USA und der Schweiz weiter. Neben den vielen Workshop-Konzerten begeisterte vor allem das 18-köpfige Junior Jazz Workshop Orchestra mit den jüngsten Teilnehmenden das zahlreiche Publikum. Für das einmalige Ambiente und einen reibungslosen Ablauf sorgte eine Crew mit über 100 freiwilligen Helfenden aus Langnau und der ganzen Schweiz. Die nächste Ausgabe findet vom 23. bis 27. Juli 2019 statt.