Hein Mulders. Foto: Sven Lorenz

Hein Mulders. Foto: Sven Lorenz

International Opera Awards

Die International Opera Awards sind in London vergeben worden. Viele Preisträger sind regelmäßig in Essen zu erleben, freut man sich in der Stadt. Und nicht nur Gewinner sind mit Essen verbunden: Aalto-Intendant-Hein Mulders war Mitglied der Jury.

Am Aalto-Theater hat Klaus Grünberg schon mehrfach seine Visitenkarte hinterlassen (u. a. „Tristan und Isolde“), jetzt wurde der Hamburger Bühnenbildner mit dem bedeutenden International Opera Award ausgezeichnet. Nach Essen wird Grünberg schon bald zurückkehren: In der Spielzeit 2018/2019 bringt er gemeinsam mit der Regisseurin Tatjana Gürbaca, die für ihren gefeierten Essener „Lohengrin“ ebenfalls nominiert war, eine Neuproduktion auf die Aalto-Bühne.

Erstmals in der Jury des vom Londoner Magazin „Opera“ ausgerichteten Wettbewerbs vertreten war Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters. „Die ausgezeichneten Künstler haben alle Herausragendes geleistet. Wir sind stolz darauf, viele von ihnen regelmäßig am Aalto-Theater und in der Philharmonie Essen begrüßen zu können“, betont Mulders.

So konnte etwa der frisch gekürte Regisseur des Jahres und gebürtige Essener Christof Loy vor drei Jahren mit Bellinis „La Straniera“ begeistern. Der Italiener Giacomo Sagripanti, der den Preis im vergangenen Jahr als bester Nachwuchsdirigent erhielt, sorgt am Aalto-Theater seit Jahren für Furore (u. a. Premieren „Manon Lescaut“, „Der Barbier von Sevilla“, „Norma“ und in der nächsten Spielzeit „Der Troubadour“). Und die beste Nachwuchsregisseurin 2015 Lotte de Beer überzeugte vor zwei Jahren mit einer klug inszenierten „Rusalka“.

In der Philharmonie Essen waren bereits die früheren Preisträger Jonas Kaufmann, Christian Gerhaher und Anja Harteros zu Gast – alle drei sind auch in der kommenden Saison zu erleben. Zu den weiteren Gewinnern 2017 gehören Philippe Jordan als bester Dirigent sowie Anna Netrebko und Lawrence Brownlee als beste Sänger. Die International Opera Awards werden seit 2013 vom Magazin „Opera“ verliehen. Die Auszeichnungen sollen hervorragende Leistungen im Bereich der Oper fördern sowie herausragende Talente und Nachwuchskünstler in die Öffentlichkeit rücken.