Lernende und Lehrende des Allianz Camp in Warschau. Bild: Allianz

Lernende und Lehrende des Allianz Camp in Warschau. Bild: Allianz

Junge Pianisten treffen sich in Warschau

Junge Pianisten sind gemeinsam mit Lang Lang im Rahmen des vierten internationalen Allianz Junior Music Camp an der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau in einer öffentlichen Masterclass aufgetreten.

Nach Wien als Veranstaltungsort im vergangenen Jahr fand das Allianz Junior Music Camp 2016 jetzt in Warschau statt, in Kooperation mit dem Fryderyk Chopin Institut. Zehn Klavierspieler im Alter von 9 bis 14 Jahren aus China, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Polen, Spanien, Südafrika, Südkorea und den Vereinigten Staaten wurden von der Lang Lang International Music Foundation ausgewählt, um am einwöchigen Musikcamp teilzunehmen.

Den Höhepunkt des Camps machte die öffentliche Masterclass aus, die der weltbekannte Pianist Lang Lang am 7. November vor 700 Gästen leitete. Während des Allianz Junior Music Camps erhielten die Teilnehmer Einzelunterricht von Professoren der Hochschule für Musik und Theater München und traten vor Studenten der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität auf. Zudem hatten die jungen Pianisten die Gelegenheit, in die polnische Kultur einzutauchen, unter anderem durch einen Ausflug nach Żelazowa Wola, dem Geburtsort Chopins. 

"Musik ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Sie ermöglicht es den Menschen sich auszudrücken und unabhängig von Alter und kulturellem Hintergrund zusammenzukommen", meint Christian Deuringer, Head of Global Brand Management bei der Allianz SE. "Deshalb haben wir zusammen mit der Lang Lang International Music Foundation das Allianz Junior Music Camp ins Leben gerufen, um jungen Talenten die Möglichkeit zu geben ihre Träume zu verwirklichen, Mut zu zeigen und ihre Fähigkeiten durch diese einmalige Erfahrung weiterzuentwickeln." 

Dabei geht es nicht um Wettbewerb, sondern darum, musikalisches Talent zu fördern. "Wenn ich beobachte, wie eine neue Generation an Musik-Botschaftern heranwächst, wie Kinder miteinander musizieren und es schaffen, die Sprache der Musik einem breiteren Publikum zu vermitteln, dann mache ich mir um die Zukunft des Klavierspiels keine großen Sorgen", so Lang Lang.