Das Dover Quartett spielt an der Wupper. Foto: Lisa-Marie Mazzucco

Das Dover Quartett spielt an der Wupper. Foto: Lisa-Marie Mazzucco

Kammermusik in Wuppertal

Kammermusik hat in Wuppertal einen schönen Raum: die historische Stadthalle. In der Reihe "Saitenspiel" gibt es Höhepunkte der Kammermusik von Franz Schubert und alle Streichquartette von Beethoven.

Wuppertal hat es nicht leicht. Pina Bausch ist tot, der Strukturwandel von der Textilstadt hin zu (ja was?) ist in vollem Gange, Oper und Theater hängen am seidenen Faden der Haushaltspolitik. Weniger bekannt ist, dass Wuppertal eine wunderschöne historische Stadthalle hat. Die Akustik hat etwas zu viel Hall, die Atmosphäre aber ist angenehm.

In dieser Stadthalle nahe dem Bahnhof (Großbaustelle!) findet in der kommenden Spielzeit wieder die Kammermusikserie Saitenspiel statt und wartet gleich mit zwei Konzertreihen auf: Franz Schubert steht im Fokus von vier Saitenspiel-Konzerten, während im Beethoven-Zyklus sämtliche Streichquartette an zwei Wochenenden interpretiert werden. Ausführende sind: Schumann Quartett, Goldmund Quartett, Dover Quartet, Mariani Klavierquartett, Christopher Park, Klavier, Alexandra Hengstebeck, Kontrabass. 

www.saitenspiele.eu