Kommt auf die Wartburg: Daniel Dodds. Foto: Dorothee Falke

Kommt auf die Wartburg: Daniel Dodds. Foto: Dorothee Falke

Klarinette auf der Wartburg

Hätten Sie es gewusst? Die älteste Radiokonzertreihe Deutschlands startete 1958 - in der DDR. Die Tradition geht weiter mit fünf Konzertereignissen von April bis September - live von der Wartburg.

Mit dem Festival Strings Lucernce unter der Leitung von Daniel Dodds und dem Star-Klarinettisten Reto Bieri werden am 30. April um 19.30 Uhr die diesjährigen Wartburgkonzerte fulminant eröffnet. Bis September folgen vier weitere Konzertereignisse vor der einzigartigen Kulisse des Festsaals der Wartburg. Alle Konzerte werden im Programm von Deutschlandradio Kultur bundesweit ausgestrahlt.

Zum Auftakt der traditionsreichen Konzertreihe von Deutschlandradio Kultur wird die Welt der Klarinette schier auf den Kopf gestellt. Jungstar Reto Bieri interpretiert zusammen mit dem Festival Strings Lucerne Werke von Barock bis Moderne. Auf dem Programm des Schweizer Kammerorchesters stehen Werke von Benjamin Britten, Gerald Finzi, Franz Schubert, Jean Sibelius und Edvard Grieg. Das Konzert wird aufgezeichnet und am 10. Mai um 20.03 Uhr im Programm von Deutschlandradio Kultur gesendet.

Der 59. Jahrgang der Wartburgkonzerte führt insgesamt drei Kammerorchester auf die Wartburg. Doch er bietet noch mehr als Musik. So gehen am 21. Mai Literatur und Klang eine besondere Liaison ein, wenn sich Luiza Borac am Klavier und Frank Arnold am Lesepult ganz dem „Walzer, Wien und der Welt“ zuwenden. Zum dritten Konzert am 4. Juni eröffnet sich mit der Sopranistin Eva Susková und der Cappella Istropolitana aus Bratislava die Welt des Spätbarock. Telemanns „Barbarische Schönheit“ wird am 16. Juli von Holland Baroque und den Solisten Milos Valent, Violine, und Jan Rokyta am Hackbrett in einer mitreisenden Interpretation vorgetragen. Das Saisonfinale am 3. September gestaltet das Ungarische Kammerorchester mit dem Geiger Kristóf Baráti, der gegenwärtig zu den weltweit Besten seines Fachs gehört.

Die von Deutschlandradio Kultur zusammen mit der Wartburgstiftung veranstalteten Wartburgkonzerte gehören zu den ältesten Radio-Konzertreihen der Welt. Seit mehr als 50 Jahren sind sie eine Institution in der deutschen Radio- und Konzertlandschaft. Das erste Konzert wurde 1958 vom Sender Stimme der DDR übertragen.