Antoine Tamestit. Foto: Eric Larrayadieu

Antoine Tamestit. Foto: Eric Larrayadieu

Klarinettist schreibt Violakonzert

Antoine Tamestit hat sich als einer der weltweit besten Bratschisten etabliert – nun hat der Klarinettist und Komponist Jörg Widmann für ihn ein Bratschenkonzert geschrieben.

Zur Uraufführung kommt sein  „Viola  Concerto“  am  28.  Oktober  2015  in  der  neuen  Pariser  Philharmonie  mit  dem Orchestre  de  Paris  und  seinem  Chefdirigenten  Paavo  Järvi  am  Pult.

Die  schwedische Erstaufführung  wird  am  26./27.  November  2015  in  der  Stockholmer  Berwaldhalle  mit  dem Swedish Radio Symphony Orchestra und Daniel Harding stattfinden. In Deutschland ist das Werk erstmals mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks im Münchner Herkulessaal am 03./04. März 2016, ebenfalls mit Daniel Harding zu hören. Die drei Orchester beauftragten Jörg Widmann mit der Komposition des Werks.