Spiegelsaal der Residenz Eichstätt. Foto: Andreas Meixner

Spiegelsaal der Residenz Eichstätt. Foto: Andreas Meixner

Kleine aber feine Konzertreihe

Die 35. Jubiläumssaison der Pro Musica Konzerte Eichstätt wird eröffnet am kommenden Freitag, den 24. November 2017, mit dem Duo Arnholdt-Redzic (Violoncello und Gitarre) um 20 Uhr im Spiegelsaal der historischen Residenz.

Bis April 2018 werden in sechs Kammerkonzerten international bekannte Musiker mit Konzerten in der Residenz Eichstätt bei Ingolstadt zu Gast sein, darunter das mit drei Klassik-Echo ausgezeichnete Vokalensemble Singer Pur und die Schauspielerin Conny Froboess in Begleitung des gefeierten Baritons Thomas E. Bauer und dem Pianisten Siegfried Mauser. Der Cellist Juris Teichmanis gehört ebenso zu den hochrangigen Gästen der diesjährigen Saison wie die Prager Pianistin Bozena Steinerova, die 1983 das erste Konzert der Reihe bestritt. Seither gastierten große Namen der Klassik bei den Pro Musica Konzerten Eichstätt, u. a. zuletzt der Tenor Julian Prégardien, der Pianist Gerold Huber, das Raschér Saxophone Quartet aus New York oder der amerikanische Gitarrist Eliot Fisk. Im Jahr 2012 hat der Regensburger Klassikproduzent und Musikjournalist Andreas Meixner die Leitung der Reihe von den Gründervätern Peter Gottstein und Ulrich Alberts, der in diesem Jahr verstorben ist, übernommen.

www.promusica-eichstaett.com