Hier findet das Sani Festival statt. Foto: Sani Ressort

Hier findet das Sani Festival statt. Foto: Sani Ressort

Konzerte live auf Facebook

Teile des Auftritts des Jazz-Energiebündels HIROMI, der das FONO FORUM im Juli-Heft ein Porträt gewidmet hat, können auch noch bei Facebook abgerufen werden.

Bis 20. August 2016 verwandelt sich das Sani Resort im Norden Griechenlands bereits zum 24. Mal in eine Konzert-Arena. Für alle, die in diesem Jahr nicht live dabei sein können bietet das Ferienresort in diesem Jahr exklusive Livestreams der Konzerte auf der Sani Festival-Facebook-Seite an. Unter der künstlerischen Leitung von Olga Tambouris-Babalis werden auch in diesem Jahr wieder namhafte Künstler, wie Joss Stone, Daniel Hope und Hiromi vor Traumkulissen auftreten.

Ganze sechs Wochen dauert das Festival im Sani Resort, welches in 2016 zum 24. Mal stattfindet. In jedem Jahr werden hierfür die schönsten Fleckchen des Anwesens zu Bühnen, so wie etwa der Sani Hill mit seinem mittelalterlichen Turm und dem sagenhaften Ausblick über die tiefblaue Ägäis. Die Highlights sind in diesem Jahr Soul-Star Joss Stone, am 29. Juli 2016 und Daniel Hope mit klassischen Bühnenprogramm „Air – A Baroque Journey“, am 13. August 2016. Daniel Hope tritt im Sani Resort gemeinsam mit dem AIR Ensemble auf. Um möglichst vielen Menschen den Zugang zu solchen kulturellen Höhepunkten zu gewährleisten wird das Sani Resort beide Konzerte via Facebook-Live auf der Facebook Seite des Sani Festivals streamen. Beginn der Shows ist 21:30 Uhr. Zum Zuschauen benötigt man lediglich ein Facebook Profil und Internetzugang.

Zuvor wurde bereits der Auftritt von HIROMI am 23. Juli 2016 live auf dem Facebook-Kanal des Sani Festivals gestreamt. Teile der Show können hier auch weiterhin angeschaut werden. Hiromi gilt als eine der erfolgreichsten Jazz-Pianistinnen unserer Zeit und begeistert Zuhörer jedes Alters mit ihren eingängigen Fusionen aus Jazz und Rock, die zwar technisch extrem anspruchsvoll, aber gleichermaßen leicht zugänglich in ihrer Melodie sind. Ihr Auftritt fand in der Reihe Jazz on The Hill statt, die seit Jahren ein essentieller Bestandteil des Sani Festivals ist und stark zum internationalen Renommee des Events beigetragen hat. In den vergangenen Jahren traten hier Größen wie Dave Holland, Salif Keita und Kurt Elling auf und auch in diesem Jahr kann sich das Line-Up sehen lassen. Den Startschuss gab am 8. Juli das Michael Wollny Trio. Am Tag darauf, 9. Juli 2016, folgte Yaron Herman mit seinem Programm „Everyday“. Der künstlerische Direktor der Montreux Jazz Academy war bereits 2009 beim Sani Festival zu Gast, damals noch als vielversprechender Newcomer.

An der Küste der bekannten Kassandra-Halbinsel gelegen, präsentiert sich das familiengeführte Sani Resort auf einem 1.000 Hektar großen Gelände mit Naturschutzgebiet als wahres Hideaway. Es umfasst gleich vier Fünf-Sterne-Hotels: das Sani Beach, den Sani Club, das Porto Sani und das Sani Asterias. Gleich 20 Restaurants und diverse Bars laden zu kulinarischen Höchstgenüssen aus aller Welt ein. Die moderne, hauseigene Marina bietet auch Superyachten ganzjährig ein sicheres Zuhause. Gäste von nah und fern können sich hier auch an den noblen Boutiquen und Restaurants erfreuen. Lagunenartige Pool-Landschaften, vier Spas sowie ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot machen das Sani Resort zum Traumziel für aktive Urlauber und Familien. Einen besonderen Namen gemacht hat sich das Resort auch durch die jährlichen Events: diese reichen vom Sani Gourmet Festival, über die Eco-Days, bis hin zum Sani Festival mit renommierten Künstlern aus Jazz und Weltmusik.

www.sanifestival.gr