Cymin Samawatie. Foto: cyminology.de

Cymin Samawatie. Foto: cyminology.de

Künstlerpersönlichkeit auf höchstem Niveau

ECM-Künstlerin Cymin Samawatie wird am kommenden Samstag mit dem Deutschen Weltmusikpreis RUTH von MDR, dem creole Verband und dem Rudolstadt Festival ausgezeichnet.

Die Jury des Preises RUTH schrieb bei der Bekanntgabe: "Cymin Samawatie ist eine der kreativsten Musikerinnen der deutschen Ethno-Jazz-Szene. (... ) Ihre Aktivitäten zeigen eine vielseitige Künstlerpersönlichkeit auf höchstem Niveau, die in die Brücke zwischen westlicher und persischer Musik deutlich sichtbare und eigenständige neue Elemente einzufügen versteht. Dafür erhält sie den Hauptpreis der RUTH 2018."

Die Laudatio wird Anette Heit von der Werkstatt der Kulturen halten. Das Rudolstadt Festival ehrt Cymins künstlerische Arbeit im Rahmen der Verleihung des RUTH Weltmusikpreises und präsentiert in diesem Jahr verschiedene ihrer Ensembles. Cyminology & Martin Stegner werden zur RUTH-Preisverleihung am 7. Juli um 14:30 Uhr in der Heidecksburg auftreten. Um 19:30 Uhr folgt dann ebenfalls in der Heidecksburg ein großes Konzert von Cymins und Ketans Trickster Orchestra (ehemals Divan der Kontinente). Am Sonntag, 8. Juli, werden Mitglieder von Cyminology und vom Trickster Orchestra dann in Mike Kamps Musiktalkshow „Ungeschminkt! Mike Kamp trifft Cymin Samawatie“ im Schminkkasten zu Gast sein.