Istanbul: Cite des Arts. Foto: Serkan Taycan

Istanbul: Cite des Arts. Foto: Serkan Taycan

Kunstmetropole Istanbul

Das Istanbul Musik Festival von 23. Mai bis zum 12. Juni bietet viele musikalische Argumente dafür, dass der Westen die Türkei nicht dem tumben Islamismus überlassen darf.

Die Istanbuler Stiftung für Kultur und Künste richtet auch dieses Jahr wieder das Istanbul Musik Festival aus, das 46. seiner Art. Den thematischen Bogen spannen in diesem Jahr "Familienbande". Und den Preis des Festivals für das Lebenswerk erhält in diesem Jahr der Cellist Mischa Maisky. Neben dem Residenzorchester des Festivals, dem Borusan Instanbul Philharmonischen Orchester, wird unter anderem die Filarmonica della Scala unter Daniel Harding zu hören sein - gemeinsam mit dem Pianisten Daniil Tifonov. Joyce di Donato, eine der besten klassischen Sängerinnen der Gegenwart, führt mit dem Ensemble Il Pomo d'Oro das Repertoire des gemeinsamen Albums "In Krieg und Frieden" auf. Das ganze Programm gibt es im Internet.

http://muzik.iksv.org/en