Svetlana Marinchenko. Foto: HMTM

Svetlana Marinchenko. Foto: HMTM

Kurt Maas Jazz Award

Die Siegerin reist im Sommer 2019 zu einem Sommerkurs ans Berklee College of Music in Boston, Massachusetts.

Im Finale des Kurt Maas Jazz Award 2019 konnte sich die Pianistin Svetlana Marinchenko gegen die vier Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchsetzen. Damit reist sie im Sommer 2019 zu einem Sommerkurs ans Berklee College of Music in Boston, Massachusetts, einem Kooperationspartner des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM). Svetlana Marinchenko studiert seit 2015 an der HMTM Jazz-Klavier bei Prof. Tizian Jost.

Der 2. Preis – ein Auftritt im Night Club des Hotels Bayerischer Hof in München – ging an den Trompeter Gero Hensel, den 3. Preis – die Finanzierung eines Kurses an einer internationalen Jazz-Akademie – gewann Trompeter und Komponist Vincent Eberle. Insgesamt hatten sich 14 Kandidatinnen und Kandidaten um eine Teilnahme am Kurt Maas Jazz Award 2019 beworben, der ausschließlich Studierenden des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) offen steht.

Die diesjährige Jury bestand aus Camilo Dornier (Stifter), Prof. Claus Reichstaller (Leiter des Jazz Instituts der HMTM), Prof. Dr. Bernd Redmann (Präsident der HMTM), Beate Sampson (Bayerischer Rundfunk), Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof) und Marco Ostrowski (ACT Music).  

Der Kurt Maas Jazz Award wurde 2012 vom Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München auf Initiative von Camilo Dornier ins Leben gerufen. Der Wettbewerb dient gleichermaßen der Förderung der Jazz-Studierenden der HMTM wie dem Gedenken an den 2011 verstorbenen Jazz-Musiker, Pädagogen und Unternehmer Maas. Gewürdigt wird die Lebensleistung dieses Künstlers, insbesondere im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Leitung der Jazzabteilung des Richard-Strauss-Konservatoriums, der Keimzelle des heutigen Jazz Instituts der Münchner Musikhochschule.