Lokalzeitung und Orchester kooperieren

Was macht man am besten mit einem schönen alten Saal? Man installiert eine ambitionierte Kammermusikreihe darin.

Eine neue Konzertreihe gibt es im Zedernsaal des Fuggerschlosses Kirchheim: Unter dem Dach der Marke „Augsburger Philharmoniker & Friends“ und präsentiert von der Mindelheimer Zeitung finden Kammerkonzerte im Renaissance-Saal statt.  

Am 6. Mai ging es los: „Die Vier Jahreszeiten“ bildeten den Auftakt, Solistin war die japanische Geigerin Mariko Umae, begleitet vom eigens gegründeten Zedernsaal-Ensemble der Augsburger Philharmoniker.  

Am zweiten Abend, dem 17. Juni, stehen drei Streichquartette aus drei verschiedenen Epochen in der Tradition seit Joseph Haydn im Mittelpunkt: Mozart, Schumann, Tobias PM Schneid. Es spielt das Leopold-Mozart-Quartett der Augsburger Philharmoniker in der Besetzung Mariko Umae und Ziva Ciglenecki (Violinen), Christian Döring (Viola) sowie Johannes Gutfleisch (Cello).

Ein Jazz-Klassik-Joint-Venture gibt es am 13. Juli: Echo-Preisträger Tim Allhoff mit Trio im gemeinsamen Konzert mit dem Leopold-Mozart-Quartett. Zu hören sein werden neue Kompositionen unter dem Titel „Tim Allhoff Trio & Strings“ - das Ergebnis einer Zusammenarbeit für die neue CD „Lepus“, die in diesem Sommer erscheint.  

Der Konzertabend am 7. Oktober steht dann wieder ganz im Zeichen des Barock. Instrumentalmusik von Telemann, Händel und Bach, gespielt vom Zedernsaal-Ensemble bildet den Rahmen zur „Teufelstriller-Sonate“ von Giuseppe Tartini. Als Solist für dieses Werk wirkt Kirill Troussov mit, der schon mit Sol Gabetta, Yuja Wang oder Daniel Hope konzertierte und auf einer Stradivari-Violine von 1702 spielt.  

Das fünfte und letzte Konzert 2018 bestreitet das „Augsburg Philharmonic Brass Quintett“ – die Blechbläser der Augsburger Philharmoniker. Angekündigt ist eine unterhaltsame Reise durch die verschiedenen Stilrichtungen und Epochen der Blechbläser-Kammermusik.

www.zedernsaal-konzerte.de.