Initiator einer proeuropäischen musikalischen Bewegung: Alban Gerhardt. Foto: Kaupo Kikkas

Initiator einer proeuropäischen musikalischen Bewegung: Alban Gerhardt. Foto: Kaupo Kikkas

Musik am Puls der Zeit

Die große paneuropäische Idee lebt. Im Zuge der Bewegung "Pulse of Europe" haben sich hunderte Musiker zusammengeschlossen, um sich klangvoll zu Europa zu bekennen. Das erste Konzert dazu findet in Berlin statt.

Warum den öffentlichen Raum den Wutbürgern mit ihren anti-europäischen Aggressionen überlassen? Ende März diesen Jahres fragte der international renommierte Violoncellist Alban Gerhardt knapp hundert seiner Musikerfreunde, ob sie sich - inspiriert von der Bewegung Pulse of Europe - als miteinander verbundene Gruppe internationaler Musiker für Europa einsetzen und aussprechen würden.

Unter der Federführung von Steven Isserlis, Daniel Hope, Lisa Batiashvili und Alban Gerhardt wurde ein Manifest entwickelt, das mittlerweile fast 400 Musiker unterschrieben haben, u.a. Dirigenten wie Paavo Järvi, Alan Gilbert, Vladimir Jurowski, Yannick Nézet-Séguin, Donald Runnicles, Sänger wie Thomas Hampson, Juliane Banse und Thomas Quasthoff und Instrumentalisten wie Isabelle Faust, Martin Grubinger, Yuya Wang, Lars Vogt, Gabriela Montero oder die Capuçon-Brüder.

Darin bringen die Musiker ihre Sorge um Demokratie und europäische Einheit zum Ausdruck und rufen zu mehr Solidarität unter europäischen Nationen sowie zu großen paneuropäischen Kulturprojekten auf. Die Facebookgruppe Musicians4UnitedEurope ist mittlerweile auf über 2200 Mitglieder angewachsen, und neben persönlichen Statements zu Europa wollen die Musiker in vielen europäischen Ländern Benefiz-Konzerte veranstalten, in denen sie nicht nur Geld für Pulse of Europe sammeln, sondern auch vor allem ihrer Liebe zu der europäischen Idee Ausdruck verleihen wollen.

Am 14. Mai spielen in Berlin folgende Musicians4UnitedEurope: David Adorjan (Violoncello), Pierre-Laurent Aimard (Klavier), Misha Barenboim (Violine), Ohad Ben-Ari (Piano), Claudio Bohorquez (Violoncello), Guy Braunstein (Violine), Andrew Crooks (Piano), Wenzel Maria Fuchs (Klarinette), Alban Gerhardt (Violoncello), Franziska Hölscher (Violine), Daishin Kasimoto (Violine), Ulrich Knörzer (Viola), Pavlin Nechev (Klavier), Alice Sara Ott (Klavier), Francesco Piemontesi (Klavier), Edicson Ruiz (Kontrabass), Gili Schwarzmann (Flöte),  Kirstin Sharpin (Gesang), Lauma Skride (Klavier), Tamara Stefanovich (Klavier), Annika Treutler (Klavier), Sarah Willis (Horn) // plus Streichorchester „Musicians4UnitedEurope“

Das Konzert im RADIALSYSTEM V ist das erste von einer Reihe von Benefizkonzerten, in denen unterschiedliche Künstler von Musicians4UnitedEurope ihrer Liebe zu Europa musikalisch Ausdruck verleihen. Um den kulturellen Reichtum des Kontinents zu unterstreichen, besteht das Programm aus kürzeren Stücken europäischer Komponisten, zu denen sich die Musiker in unterschiedlichen Ensembles zusammenfinden - frei nach dem europäischen Motto: Gemeinsam sind wir stärker!

14. Mai 2017, 17:00 Uhr im RADIALSYSTEM V, Holzmarktstr. 33, Berlin, Eintritt frei, Spende erbeten