Daniel Hope. Foto: Steven Haberland/Deutsche Grammophon

Daniel Hope. Foto: Steven Haberland/Deutsche Grammophon

Musik im Kopf auf's Papier bringen

Nicht (nur) Geige spielen, sondern für Geige komponieren können die jungen Teilnehmer eines Wettbewerbs für Kinder in Essen, den Daniel Hope unterstützt.

Einen Workshop bietet die Philharmonie Essen begleitend zu ihrem kürzlich ausgeschriebenen Geigen-Kompositionswettbewerb für Kinder an. An drei Terminen (20. Januar, 24. Februar und 10. März 2018, jeweils von 14 bis 17 Uhr) erhalten die jungen Musikerinnen und Musiker Tipps, was bei der Komposition des geforderten Stücks für Solo-Geige alles zu beachten ist.

Am ersten Nachmittag wird auch der aktuelle Residenz-Künstler der Philharmonie, Daniel Hope, anwesend sein, der das prämierte Werk am 13. Mai 2018, um 16 Uhr im Rahmen des Geigengipfels für 100 junge Geigenschüler im Alfried Krupp Saal zur Uraufführung bringen wird.

Der Workshop ist so aufgebaut, dass auch die Teilnahme an nur einem der drei Tage möglich ist. Die Leitung haben die Komponistin Jagyeong Ryu und die Violinistin Sungkum Yang, Mitglied des Ensemble Musikfabrik. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bis zum 15. März 2018 sind Kinder dazu eingeladen, ein kurzes Stück für Violine zu schreiben. Die Kriterien: Die Spieldauer soll zwischen einer und fünf Minuten liegen. Notiert werden soll es für eine einzelne Violinstimme (ohne Begleitung). Wer an dem Kompositionswettbewerb teilnehmen möchte, kann das handschriftlich oder mit dem Computer notierte Stück schicken an die Philharmonie Essen, Merja Dworczak, Huyssenallee 53, 45128 Essen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird rechtzeitig benachrichtigt und ist natürlich herzlich zur Uraufführung seiner Komposition eingeladen.