Auch mit Stimme: Zaide. Foto: A. T. Schäfer

Auch mit Stimme: Zaide. Foto: A. T. Schäfer

Nachdenken über die Stimme

Mehr als 50 Stimmexperten gehen in Podien, Vorträgen, Workshops, Meisterklassen und künstlerischen Veranstaltungen der Frage nach, wie Stile, Mode und zukünftige Trends auf den Stimmklang wirken und unsere Wahrnehmung von Sprech- und Singstimmen beeinflussen.

Vom 29. September bis zum 2. Oktober finden in der Musikhochschule Stuttgart, unter der Schirmherrschaft von Klaus Maria Brandauer die 11. Internationalen Stuttgarter Stimmtage statt.

Die Internationalen Stuttgarter Stimmtage sind seit über zwei Jahrzehnten ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Landeshauptstadt. Sie sind eine Größe für alle, die mit der Stimme arbeiten, sei es aktiv als Instrument und Ausdrucksmittel oder reflektiert in Wissenschaft und Therapie. Die Stimmtage genießen bundesweite und internationale Aufmerksamkeit über die Kreise von Fachwissenschaften und Experten hinaus. In der gleichwertigen Verbindung von Kunst, Wissenschaft und Therapie sind die Stuttgarter Stimmtage ein Vorbild geworden, wie Wissen, Praxis und ästhetische Erfahrung als gleichwertige Zugänge zum Phänomen Stimme zusammen wirken können.