Wirbelt sich wieder neu durch: Die Junge Deutsche Philharmonie. Foto: Achim Reissner

Wirbelt sich wieder neu durch: Die Junge Deutsche Philharmonie. Foto: Achim Reissner

Nachwuchs-Klangkörper wechselt wieder Besetzung

Das European Union Youth Orchestra steht vor dem Aus, die Junge Deutsche Philharmonie hingegen lädt zum Probespiel ein. Eine gute Möglichkeit für Instrumental-Studenten, unter Bedingungen des Berufsalltags ihre Fähigkeiten zu erweitern.

Die Junge Deutsche Philharmonie lädt wieder zu Probespielen nach Frankfurt am Main ein. Im Mai und Juni können sich Musikstudierende aller Nationalitäten, die an einer deutschsprachigen Musikhochschule (Deutschland, Österreich, Schweiz) eingeschrieben sind, über ein Probespiel als Orchestermitglied qualifizieren.

Rund 200 Nachwuchstalente stellen dabei voraussichtlich ihr Können unter Beweis. Etwa 30 von ihnen werden nach erfolgreichem Bestehen zu Mitgliedern auf Probe und nehmen an einem der nächsten Orchesterprojekte mit anschließender Tournee teil. Nach bestandener Probephase werden sie zu festen Orchestermitgliedern. 

Beim Probespiel werden von den Kandidatinnen und Kandidaten über mehrere Runden sowohl solistische als auch kammermusikalisches Fähigkeiten gefordert. Getreu dem demokratischen Prinzip des Orchesters entscheiden die aktiven Mitglieder über die Aufnahme der Kandidaten. Beraten werden sie von renommierten Professoren deutscher Hochschulen und Musikern aus den besten Klangkörpern Deutschlands.

Probespiel-Termine Sommer 2016

Violine: 14. und 15. Juni

Viola: 21. Juni

Cello: 30. Juni

Kontrabass: 23. Mai

Flöte: 25. Mai

Klarinette: 16. Juni

Fagott: 20. Juni

Tenorposaune: 24. Mai