Händler und Team von NAXOS Deutschland (in der Mitte v.l.n.r. Mark Linden (Leitung Marketing, NAXOS Deutschland); die Flötistin Ana de la Vega; Matthias Lutzweiler (Geschäftsführer NAXOS Deutschland). Foto: Alexandra Fischer

Händler und Team von NAXOS Deutschland (in der Mitte v.l.n.r. Mark Linden (Leitung Marketing, NAXOS Deutschland); die Flötistin Ana de la Vega; Matthias Lutzweiler (Geschäftsführer NAXOS Deutschland). Foto: Alexandra Fischer

NAXOS geht selbstbewusst ins Weihnachtsgeschäft

Näher an den Händlern, näher am Weihnachtsgeschäft: NAXOS hat Fachhändler aus ganz Deutschland eingeladen und ihnen die kommenden Neuerscheinungen vorgestellt.

Zu einem für die Händler ungewohnten Zeitpunkt im Jahr führte NAXOS Deutschland jetzt seine Händlertagung durch: Die Veranstaltung wurde erstmals vom Frühjahr in den Frühherbst verlegt. Dies stieß nach Angaben des Unternehmens aufgrund der Nähe zum Jahresende und der „Hochsaison“ mit Neuheiten auf ein positives Echo. „So sind wir viel näher am wichtigen Weihnachtsgeschäft und können den Händlern gleichzeitig schon einen Ausblick auf die attraktiven Frühjahrsneuheiten bieten“, erklärte NAXOS Deutschland-Geschäftsführer Matthias Lutzweiler.

Die Händler waren an den NAXOS-Unternehmensstandort Poing bei München gekommen, um sich über Highlights von Labels wie NAXOS, NAXOS Audiovisual, SWRclassic/SWR Jazzhaus, Capriccio, Orfeo, OehmsClassics, Ondine, Dynamic, C Major, Accentus Music, Opus Arte, Pentatone, col legno, MDG, Rondeau Productions, Gramola und WERGO informieren zu lassen. Extra aus Moskau angereist war das Label Melodiya und präsentierte einige Neuheiten u.a. eine exklusive Rachmaninov-Box (33 CD plus LP).

Matthias Lutzweiler und das gesamte Naxos-Team zeigten sich zufrieden. Er resümierte: „Wir können in diesem Jahr eine grandiose Palette von Top-Künstlern und Top-Themen anbieten und haben, wie sich die Händler selbst überzeugen konnten, zweifellos das attraktivste Klassik-Programm im deutschen Handel. Ob Repertoireraritäten oder Stars wie Frank Peter Zimmermann, Tianwa Yang, Mariss Jansons, Andris Nelsons, Boris Giltburg, Christian und Tanja Tetzlaff im Trio mit Lars Vogt oder Ana de la Vega, die unsere Tagung musikalisch bereicherte – es gibt bei NAXOS alles, was sich der Klassikhörer wünscht. Damit sind wir nachhaltig erfolgreich, und diese Stabilität bewegt eben auch so branchenwichtige Labels wie col legno, WERGO, Guild music und Accentus, diein diesem Jahr in unseren Vertrieb gekommen sind, zu NAXOS Deutschland zu wechseln.“

Als besonderes Highlight gab es auch in diesem Jahr wieder eine Musikdarbietung: PENTATONE-Flötistin Ana de la Vega, deren Erfolgsalbum mit Flötenkonzerten von Mozart und Mysliveček zu den diesjährigen Bestsellern im NAXOS-Vertriebsportfolio gehört, kam gleich mit einem ganzen Streichquartett im Schlepptau und bot den überraschten und beeindruckten Händlern eine „Flötenkonzert-Kammermusikfassung“ par excellence.