Nadine Sierra, Preisträgerin 2013, hat Karriere gemacht. Foto: Jan Voth

Nadine Sierra, Preisträgerin 2013, hat Karriere gemacht. Foto: Jan Voth

Neue Stimmen starten in 24 Städten

Junge Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt haben bis zum 31. März 2017 die Chance, sich für den Internationalen Gesangswettbewerb Neue Stimmen der Bertelsmann Stiftung zu bewerben.

Nadine Sierra, 1. Preisträgerin des Wettbewerbs Neue Stimmen im Jahr 2013, hat sich als  international erfolgreiche Opernsängerin etabliert. Im vergangenen Jahr feierte die junge Sopranistin Debüts an der Berliner Staatsoper, der New Yorker Metropolitan Opera und der Scala in Mailand, zudem hat sie gerade einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon und den Universal Music Classics in den USA unterschrieben.

Die Chance, den Grundstein für eine solche Erfolgsgeschichte zu legen, haben dieses Jahr wieder junge Opernsänger aus der ganzen Waelt. Bis zum 31. März 2017 können sie sich beim Wettbewerb Neue Stimmen bewerben. Die Bertelsmann Stiftung lobt Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro aus. Besonders wichtig für die jungen Künstler sind jedoch auch die Kontakte zu Intendanten, Festspielleitern und Agenten sowie die kontinuierliche Karriereberatung und -begleitung durch das Neue Stimmen-Team. „Neue Stimmen war meine beste Wettbewerbserfahrung. Ich konnte auf mich aufmerksam machen und Referenzen für meine berufliche Zukunft sammeln“, sagt Nadine Sierra. Die zehnköpfige Jury arbeitet erneut unter der Leitung von Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper. Neu im Gremium sind in diesem Jahr Sophie de Lint, Operndirektorin am Opernhaus Zürich und Elisabeth Sobotka, Intendantin der Bregenzer Festspiele und der Pianist und Liedbegleiter Helmut Deutsch. Die beiden international erfahrenen Talent-Scouts und langjährigen Mitglieder der Jury, Evamaria Wieser, Künstlerische Betriebsdirektorin der Salzburger Festspiele und Brian Dickie, Generaldirektor des Chicago Opera Theater a.D., leiten wieder die Sichtung der Talente bei den weltweiten Vorauswahlen. Die Vorauswahlen finden vom 28. April bis 5. August 2017 in weltweit 24 Städten statt: Amsterdam,  Berlin, Chicago, Göteborg, Izmir, Kapstadt, Kiew, London, Los Angeles, Moskau, München, New York, Peking, Riga, Shanghai, Sydney, Tiflis, Toronto, Turin, Valencia, Vilnius, Warschau, Wien und Yokosuka.

Der Wettbewerb hat bereits vielen jungen Künstlern den Weg zu einer großen Karriere ermöglicht – beispielsweise: Vesselina Kasarova, René Pape, Nathalie Stutzmann, Roman Trekel, Michael Volle, Hanno Müller-Brachmann, Anna Samuil, Maxim Mironov, Franco Fagioli, Marina Rebeka, Christiane Karg, Olga Bezsmertna und Nadine Sierra.