Erster Preis: Pedro Rogerio Aguiar. Bild: Universität Mozarteum/Christian Schneider

Erster Preis: Pedro Rogerio Aguiar. Bild: Universität Mozarteum/Christian Schneider

Noch ein Preis für Pedro Rogério Aguiar

Beim Internationalen Gitarrenwettbewerb der Universität Mozarteum im Rahmen des ersten „Salzburg Guitar Fest“ gingen die Preise an junge Musiker aus Brasilien, Polen und Australien.

Der Brasilianer Pedro Rogério Aguiar hat im Wiener Saal der Stiftung Mozarteum den Internationalen Gitarrenwettbewerb der Universität Mozarteum im Rahmen des ersten „Salzburg Guitar Fest“ gewonnen. Der Student der Hochschule für Musik und Theater München (Prof. Franz Halász) war zuvor bereits bei vielen Wettbewerben in Südamerika erfolgreich: als Preisträger des Souza Lima Gitarrenwettbewerbs in São Paulo (2006), beim Brasilia Winter Festival & Wettbewerb (2007), beim Punta del Este Gitarrenwettbewerb in Uruguay (2011), dem Eustaquio Grilo Gitarrenwettbewerb in Brasília (2011), dem São Paulo Art Museum Gitarrenwettbewerb (2011) und dem Vital Medeiros Gitarrenwettbewerb in São Paulo (2012).

Beim großen Wettbewerb Certamen Internacional de Guitarra Classica „Andres Segovia“ in Spanien gewann er vor zwei Jahren den 2. Preis.

Die Preisträger des Internationalen Gitarrenwettbewerbs Salzburg Guitar Fest 2017 sind:

1. Preis: Pedro Rogério Aguiar gewinnt 2.500 Euro sowie eine handgefertigte „Alector Guitars”-Gitarre im Wert von 4.500 Euro, internationale Konzertauftritte

2. Preis: Katarzyna Smolarek (Polnische Studierende bei Marco Tamayo, Universität Mozarteum) gewinnt 1.500 Euro, eine Yamaha SLG200N Silent Guitar

3. Preis: Jesse Flowers (Australien) gewinnt 500 Euro

Der Wettbewerbs-Jury gehörten an: Simone Fontanelli (Vorsitzender), Stan Ford, Yvonne Zehner, Julia Malischnig und Danilo Cabalu.