Monika Grütters. Foto: Bundesregierung/Kugler

Monika Grütters. Foto: Bundesregierung/Kugler

Nominiert für die Liste des Weltkulturerbes

Vielleicht ein weiteres Argument gegen die Sparpolitiker in den Kommunal-, Kreis- und Landesparlamenten und im Bundestag: Die deutsche Orchester- und Theaterlandschaft soll global immaterielles Kulturgut werden.

Erfolg für die Deutsche Orchester- und Theaterlandschaft: Die Kultusministerkonferenz unter Leitung der Bremer Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan und die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters haben bestätigt, dass Deutschland seine Orchester- und Theaterlandschaft für die internationale UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes nominiert. Sie folgen damit der Empfehlung der Experten der Deutschen UNESCO-Kommission. 2014 wurde die Deutsche Orchester- und Theaterlandschaft auf Initiative des Deutschen Musikrates und des Deutschen Bühnenvereins, in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Orchestervereinigung, in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dieser Eintrag ist Voraussetzung für eine UNESCO-Nominierung.