Bechstein möchte junge Klavierduos zur Teilnahme am Wettbewerb ermuntern.

Bechstein möchte junge Klavierduos zur Teilnahme am Wettbewerb ermuntern.

Nur Mut! Wettbewerb für den Nachwuchs

Junge Klavierduos sind eingeladen, sich am Wettbewerb zu beteiligen, den die Carl Bechstein Stiftung gemeinsam mit der Kulturstiftung Schloss Britz ausrichtet.

Die Carl Bechstein Stiftung veranstaltet gemeinsam mit der Kulturstiftung Schloss Britz vom 11. bis 13. November 2016 den dritten Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche. Der Wettbewerb findet erneut im Kulturstall von Schloss Britz in Berlin statt und ist zum zweiten Mal ausgeschrieben für die Besetzung „Klavierduo“. Die Anmeldefrist wird bis zum 10. Oktober 2016 verlängert (Datum des Poststempels).

Eine fachkundige Jury vergibt beim Carl Bechstein Wettbewerb Preise in Höhe von mehr als 10.000,- Euro. Die Jury besteht mit Prof. Wolfgang Manz (Vorsitz), Mona Bard, Simone Foth, Götz Schumacher und Prof. Gerrit Zitterbart aus Pianisten und Musikpädagogen, die sich besonders im Bereich der Kammermusik einen Namen und/oder um die Förderung von jungen Musikern verdient gemacht haben.

Der Wettbewerb ist in diesem Jahr ausgeschrieben für Klavierduos, deren Mitglieder zum Stichtag (11.11.2016) das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet und seit mindestens sechs Monaten einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Reguläre Musikstudenten sind ausgeschlossen; Jungstudenten sind zugelassen. Die Duos werden in vier Altersstufen (mit unterschiedlich langer Vorspielzeit) bewertet und müssen mindestens zwei kontrastierende Stücke verschiedener Stilepochen vorspielen. Zudem werden Sonderpreise für die beste Interpretation eines neuen Werks je Altersgruppe vergeben, die von der Carl Bechstein Stiftung für den Wettbewerb bei jungen Komponisten in Auftrag gegeben worden sind.

Alle Vorspiele werden öffentlich ausgetragen. Am 13. November 2016 veranstaltet die Carl Bechstein Stiftung um 16 Uhr zum Abschluss des Wettbewerbs ein Preisträgerkonzert.