Europa Open Air 2017. Bild: hr/Tim Wegner

Europa Open Air 2017. Bild: hr/Tim Wegner

Open Air im Schatten der Banktürme

Innerhalb weniger Jahre hat sich das Europa Open Air zu einem Höhepunkt des Frankfurter Musikkalenders entwickelt.

Auch dieses Jahr ist das große Freiluftkonzert an der Weseler Werft zugleich Saisonstart des hr-Sinfonieorchesters und der Auftakt der Europa-Kulturtage der Europäischen Zentralbank (EZB). Auch die hr-Bigband ist wieder mit dabei und eröffnet den Konzertabend unter freiem Himmel am Donnerstag, 23. August, um 18 Uhr. Der Einlass beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Jeweils rund 20.000 begeisterte Konzertbesucher genossen das Europa Open Air in den vergangenen Jahren in einer sommerlichen Atmosphäre am Mainufer.

Auch dieses Jahr werden ähnlich viele Musikfans erwartet, die vor der beeindruckenden Frankfurter Skyline Klassik und Jazz genießen wollen. Im Rahmen der Europa-Kulturtage der EZB (23. August - 16. Oktober 2018), deren Themenland dieses Jahr Litauen ist, dreht sich auch beim Europa Open Air musikalisch alles um den baltischen Staat. Gemeinsam mit den beiden anderen baltischen Staaten Lettland und Estland feiert Litauen in diesem Jahr 100 Jahre Unabhängigkeit. Andrés Orozco-Estrada und das hr-Sinfonieorchester präsentieren mit dem litauischen Akkordeon-Star Martynas Levickis, dem Traditions-Chor Jauna Muzika aus Vilnius und profilierten Vokalsolisten des Landes Litauen ein Programm rund um die dortigen mythischen Märchenwelten und die eindrucksvollen Gesangstraditionen. Gespielt werden unter anderem Werke von Aaron Copland, Igor Strawinsky und Mikalojus Ciurlionis sowie das berühmte Chorfinale aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie mit Friedrich Schillers „Ode an die Freude", der heutigen Europa-Hymne.

Die hr-Bigband hat dieses Jahr die litauische Sängerin Viktorija Gecyte eingeladen, die neben Perlen des Great American Songbook auch Eigenkompositionen mitbringt, die von der Folklore und der Landschaft ihrer Heimat inspiriert sind.

Das Konzert gibt es als Livestream auf www.hr-sinfonieorchester.de und www.hr-bigband.de sowie ab 20 Uhr auf concert.arte.tv. Das hr-fernsehen überträgt zeitversetzt. hr2-kultur sendet das Konzert der hr-Bigband zeitversetzt und das Konzert des hr-Sinfonieorchesters als Live-Übertragung. Der litauische Hörfunk sendet das Konzert des hr-Sinfonieorchesters ebenfalls live auf seinem Sender „LRT Klasika".