Die Party Pieces machen auch optisch etwas her. FOTO: FZML

Die Party Pieces machen auch optisch etwas her. FOTO: FZML

„Party Pieces“: Neue Musik in Häppchen

In Leipzig findet die europäische Erstaufführung der weltgrößten zeitgenössischen Gemeinschaftskomposition statt. 125 Komponisten aus aller Welt haben ihren kleinen Teil dazu beigetragen.

"Party Pieces" ist ein Werk, das 125 der bedeutendsten zeitgenössischen KomponistInnen auf Initiative des Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig (FZML) gemeinsam komponiert haben. Damit sind die "Party Pieces" die größte Gemeinschaftskomposition der Welt und ein Aufsehen erregen- des Beispiel künstlerischen Networkings über alle Landesgrenzen hinweg. Nach der Uraufführung in New York, findet die europäische Erstaufführung dieser musikalisch, wie auch visuell einzigartigen Gesamtschau heutiger Kompositionstechniken, nun am 20. Januar in Leipzig statt.

Initiiert und koordiniert durch das Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig (FZML), haben alle der beteiligten Künstlerinnen und Künstler gemeinsam ein schlüssiges und durchaus strenges Konzept umgesetzt, das von einem Kuratorium aus vier Dramaturginnen und Dramaturgen des Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig (FZML) entwickelt wurde und folgende Regeln hatte:

1. Die Reihenfolge der 125 Komponisten wurde mittels Zufallsverfahren und in über 1.000 Münzwürfen (basierend auf dem altchinesischen Orakelbuch "I Ging") festgelegt.

2. Jeder der Beteiligten schrieb handschriftlich ein Werk von 5 Takten (resp. max. 1') für ein 10 köpfiges Ensemble. Der jeweilig letzte Takt wurde an den/die folgende/n Komponist/in geschickt und weiterkomponiert. Das Werk wanderte also 125 Mal um die Welt.

3. Die 125 Originalmanuskripte wurden reproduziert und in einer limitierten, handgefertigten Box publiziert, die u.a. mit dem Preis "Best Edition 2014" ausgezeichnet wurde.

Aufführung der "Party Pieces" am 20. Januar 2016, 19:30 Uhr im UT Connewitz, Leipzig

Künstlerische Leitung: Thomas Chr. Heyde, Dirigent: Prof. Gerhard Müller-Goldboom, Ausführende: ensemble work in progress - Berlin Schirmherr: Pierre Boulez

Beteiligte Komponisten:

Christopher Adler [USA], James Aikman [USA], Franghiz Ali-Zadeh [Azerbaijan], Bill Alves [USA], Steve Antosca [USA], Dominick Argento [USA], Ali N. Askin [Germany], Byron Au Yong [USA], Jan Bach [USA], Marcos Balter [Brazil], Joan La Barbara [USA], Dániel Péter Biró [Hungary], Patrik Bishay [Germany], Elizabeth Brown [USA], Matthew Burtner [USA], Juan Campoverde [Ecuador/USA], Robert Carl [USA], Richard Carrick [France], Sidney Corbett [USA], Conrad Cummings [USA], Luke Dahn [USA], Joseph Dangerfield [USA], Inouk Demers [Canada], Michael Denhoff [Germany], Dean Drummond [USA], Joël-François Durand [France], John Eaton [USA], Jason Eckardt [USA], Gerald Eckert [Germany], Michael Edward Edgerton [USA], Moritz Eggert [Germany], Alex Freeman [USA], Randy Gibson [USA], Tobias Giesen [Germany], Burton Goldstein [USA], Michael Gordon ]USA], Annie Gosfield [USA], Georg Hajdu [Germany], Peter M. Hamel [Germany], Joachim Heintz [Germany], Hans-Joachim Hespos [Germany], Volker Heyn [Germany], Manuel Hidalgo [Spain], Johannes K. Hildebrandt [Germany], Rene C. Hirschfeld [Germany], Hubert Hoche [Germany], Huck Hodge [USA], Joel Hoffman [Canada], Jeffrey Holmes [USA], Ralf Hoyer [Germany], Nicolaus A. Huber [Germany], Derek Hurst [USA], Kamran İnce [Turkey/USA], Gabriel Iranyi [Israel], Vera Ivanova [Russia], Ed Jacobs [USA], David A. Jaffe [USA], Evan Johnson [USA], Laura Kaminsky [USA], Gordon Kampe [Germany], Alexander Keuk [Germany], Reso Kiknadze [Georgia], John King [USA], Georg Klein [Germany], Mayako Kubo [Japan], Giorgos Kyriakakis [Greece], Anne La Berge [USA], Bun-Ching Lam [China], Peter Helmut Lang [Germany], Paul Lansky [USA], Mary Jane Leach [USA], Ulrich Leyendecker [Germany], Lei Liang [China/USA], David T. Little [USA], Alvin Lucier [USA], Alexandre Lunsqui [Brazil], Jing Jing Luo [USA], David Macbride [USA], Dieter Mack [Germany], Steven Mackey [USA], Claus-Steffen Mahnkopf [Germany], Keeril Makan [USA], Žibuoklė Martinaitytė [Lithuania/USA], Eric Marty [USA], Knut Müller [Germany], Detlev Müller-Siemens [Germany], Randy Nordschow [USA], Helmut Oehring [Germany], Vivienne Olive [Great Britain /Austrelia], Nathaniel Tull Phillips [USA], Paul Pinto [USA], Robert HP Platz [Germany], David Plylar [USA], Larry Polansky [USA], Marta Ptaszyńska [Poland], Steingrímur Rohloff [Germany/Iceland], Uros Rojko [Slovenia], Peter Ruzicka [Germany], Carlos Sandoval [Mexico/Germany], Valerio Sannicandro [Italy], Annette Schlünz [Germany], Mia Schmidt [Germany], Dieter Schnebel [Germany], Alexander Schubert [Germany], Hannes Seidl [Germany], Charlotte Seither [Germany], Fumie Shikichi [Japan], Kunsu Shim [Germany], Gerhard Stäbler [Germany], Klaus- Hinrich Stahmer [Germany], Manfred Stahnke [Germany], Susanne Stelzenbach [Germany], Stefan Streich [Germany], Aristides Strongylis [Greece], Mike Svoboda [USA] Iris ter Schiphorst [Germany], Dimitri Terzakis [Germany], Hans Tutschku [Germany], Scott Unrein [USA], Peter Michael von der Nahmer [Germany], Mario Wiegand [Germany], Roman Yakub [Ukraine/USA], Boris Yoffe [Russia/Israel], Hans Zender [Germany]