Regula Mühlemann. Foto: Henning Ross/Sony

Regula Mühlemann. Foto: Henning Ross/Sony

Regula Mühlemann als Gounods Juliette

Gute Nachricht für Opern- und Belcantofans: Regula Mühlemann singt am Luzerner Theater die Juliette. Man darf gespannt sein, wann sie sich weiter ins romantische Repertoire mit seinen tragischen Frauenfiguren vorwagt.

Regula Mühlemann kehrt als Juliette in Vincent Huguets Inszenierung von «Roméo et Juliette» auf die Theaterbühne ihrer Heimatstadt zurück, wo sie ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte. Diego Silva gibt in Luzern sein Rollendebüt als Roméo. Die Premiere findet am 02. November 2018 um 19.30 Uhr statt. In der Inszenierung von Vincent Huguet stehen die beiden jungen Liebenden für eine Generation, die alten Hass vergessen und einander und das Leben lieben will. Dafür bringt der französische Regisseur ein Luzerner Liebespaar der ganz besonderen Art auf die Bühne des LT: Regula Mühlemann ist Juliette. Die gebürtige Luzernerin startete ihre Karriere in der Luzerner Kantorei, studierte an der Hochschule ihrer Heimatstadt und ist heute weltweit an allen bedeutenden Konzertsälen und Opernbühnen zu Hause. Diego Silva gab sein Debüt in «Roméo et Juliette» an der New Yorker Metropolitan Opera – dort als Tybalt. Sein Rollendebut als Roméo gibt er auf der Bühne des Luzerner Theater. Das Luzener Sinfonieorchester steht unter der Leitung von Musikdirektor Clemens Heil.